Sport

 

EPG Baskets Koblenz: Start in die Play-Offs verzögert sich

Die EPG Baskets Koblenz starten am 01.April in die Play-Offs.


Die EPG Baskets Koblenz haben ein klares Ziel: den Aufstieg in die Barmer Pro A, die zweithöchste Spielklasse in Basketball-Deutschland. Der Einstieg in die Endrunde der Saison verzögert sich jedoch für die Koblenzer. Durch mehrere positive Corona-Fälle beim ersten Gegner Itzehoe Eagles starten die Baskets erst am 01.April mit dem Spiel gegen die Gießen 46er Rackelos in die erste Gruppenphase. 

Mit einem Sieg (109:107) gegen Gießen beendeten die grün-weißen Koblenzer die Saison vor zwei Wochen auf in der Sporthalle Karthause. Wie es der Zufall so will, geht es zunächst wieder gegen die Gießen 46er Rackelos. Am 04.04.2021 erwarten die EPG Baskets dann die EN Baskets Schwelm in Koblenz ehe am 10.April das Spiel gegen Itzehoe nachgeholt werden soll. 

Die beiden erstplatzierten der Gruppe 4, in der sich Koblenz befindet, qualifiziert sich für die zweite Gruppenphase, in der die Halbfinalteilnehmer ausgespielt werden. Für die Mannschaft von Coach Danny Rodriguez bleibt also ein paar Tage mehr Vorbereitungszeit, um das große Ziel zu erreichen.