Sport

 

Erfolge für die RG Treis-Karden bei Ruderregatta in Duisburg

Felicitas Welter (2.v.l.) von der RG Treis-Karden gelang im U17-Vierer ohne Steuerfrau in der Renngemeinschaft Treis-Karden, Trier und Koblenz der Sieg. (Foto: Rudergesellschaft Treis-Karden)

Kurzfristig zusammengesetzt wurde der Zweier Felix Bischof (l.) und Felix Kordon (r.). Bereits im ersten Rennen verbuchten sie einen Sieg und durften am Siegersteg anlegen. (Foto: Rudergesellschaft Treis-Karden)


Zwei Siege, ebenso viele zweite Plätze und dritte Plätze errangen die Nachwuchstalente der Rudergesellschaft Treis-Karden und die Schüler des Kurfürst-Balduin-Gymnasium aus Münstermaifeld, auf der internationalen Junioren-Ruderregatta in Duisburg. Drei Wochen vor den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Köln zeigten die jungen Aktiven mit ihren Renngemeinschaften auf der Regattabahn Duisburg-Wedau tolle Teamleistungen.

Felicitas Welter (U17) kam im Renngemeinschafts-Vierer (Treis-Karden, Koblenz, Trier), der von Jannis Junglas gesteuert wurde, auf den dritten Platz und im Vierer ohne Steuermann durch einen langgezogenen Endspurt auf den ersten Platz. Der zweite Platz gelang ihr noch im Zweier ohne mit Thea Dimitrova (Koblenz).

Ebenfalls im Zweier ohne Steuermann zeigte Felix Bischof (U19) gute Leistungen. Mit seinem Partner Felix Kordon (Neuwied) gewann er das Samstagrennen trotz mehrerer Bojenberührungen am Rennbahnrand. Im Sonntagsrennen konnten sie sich den zweiten Platz sichern vor der Mannschaft aus Bremen und hinter dem Favoritenboot aus Hanau. Der junge Steuermann Jannis Junglas steuerte zudem noch ein rheinland-pfälzisches Auswahlboot auf den 3. Rang.