Sport

 

Erfolgreiche Landesmeisterschaften der DLRG Emmelshausen in Worms

Die Ortsgruppe der DLRG aus Emmelshausen nach den Landesmeisterschaften in Worms. (Fotos: DLRG Emmelshausen)


Am vergangenen Wochenende, dem 11. und 12. Juni, fanden die Landesmeisterschaften der DLRG in Worms statt. Nachdem die Veranstaltung in den letzten beiden Jahren der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist, konnten die Rettunschwimmerinnen und -schwimmer aus Rheinland-Pfalz endlich wieder ihr Können unter Beweis stellen. Auch die Ortsgruppe der DLRG aus Emmelshausen war mit zahlreichen Mannschaften, Einzelschwimmerinnen und -schwimmern, Betreunden und Kampfrichterinnen und -richtern vertreten.

Bereits um 6 Uhr am Samstagmorgen trafen sich die „Großen“ (Altersklasse 15/16 bis AK offen) am Hallenbad in Emmelshausen, um in Fahrgemeinschaften nach Worms zu fahren. Für sie standen am Vormittag die Einzelwettkämpfe an. Mit vielen persönlichen Bestzeiten und neuen Vereinsrekorden durch Pauline Pies in der AK 15/16 weiblich, Johannes Wickert in der AK 17/18 männlich, Inés Corell und Moritz Adams in der AK offen erzielten die Schwimmerinnen und Schwimmer der Ortsgruppe sehr gute Platzierungen. Nachmittags fanden die Mannschaftswettkämpfe der Altersklassen 9/10 bis 13/14 statt. Auch hier konnte der Verein hervorragende Leistungen verbuchen, die Mannschaft der AK 13/14 m erschwamm sogleich drei neue Vereinsrekorde und verbesserten ihren vor drei Monaten an den Kreisverbandmeisterschaften aufgestellten Vereinsrekord um ganze 21 Sekunden.

Leider wurde in diesem Jahr kein Rahmenprogramm rund um die Landesmeisterschaften angeboten. Deshalb traten die Vereinsmitglieder nach den jeweiligen Wettkämpfen die Heimreise an, um sich zuhause für den nächsten Tag auszuruhen.

Am Sonntagvormittag starteten die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer mit ihren Einzelwettkämpfen. Nachmittags standen die Mannschaftswettkämpfe der Alterklassen 15/16 bis offen an. Die Vereinsrekorde wurden reihenweise verbessert: AK 15/16 weiblich schwamm eine neue Rettungsstaffel-Bestzeit, die AK 17/18 m hält jetzt drei Vereinsrekorde und die Damen der AK offen setzten mit Vereinsbestzeiten in jeder einzelnen Disziplin noch einen drauf.

Bei bestem Wetter konnten die Siegerehrungen nach den Wettkampfabschnitten an der frischen Luft ausgetragen werden. Die Stimmung war wie immer bestens, denn nach langer Zeit ohne Meisterschaften waren alle Aktiven froh, endlich wieder Wettkampfluft zu schnuppern. 

Die DLRG Emmelshausen und aktuell4u gratuliert alle Schwimmerinnen und Schwimmer zu den hervorragenden Leistungen! Darüber hinaus dankt der Verein auch allen Kampfrichterinnen und -richtern, sowie Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieses fairen und reibungslosen Wettkampfwochenende beigetragen haben.

Die Ergebnisse im Überblick:
  • Mannschaft:
    • AK 9/10 männlich: 1. Platz
    • AK 11/12 weiblich: 5. Platz
    • AK 11/12 männlich: 3. Platz
    • AK 13/14 weiblich: 9. Platz
    • AK 13/14 männlich: 3. Platz
    • AK 15/16 weiblich: 3. Platz
    • AK 17/18 männlich: 2. Platz
    • AK offen weiblich (zwei Mannschaften): 3. und 7. Platz
  • Einzel:
    • ​​​​​​​AK 9/10 weiblich: Abbey Rode (3. Platz), Finja Wagner (9.Platz)
    • AK 9/10 männlich: Tom Rode (4. Platz), Max Fuß (6. Platz)
    • AK 11/12 männlich: Len Bannert (12. Platz)
    • AK 13/14 weiblich: Josefine Huiskens (4. Platz)
    • AK 13/14 männlich: David Wickert (2. Platz), Louis Formann (15. Platz)
    • AK 15/16 weiblich: Pauline Pies (10. Platz), Neele Carbach (13. Platz)
    • AK 15/16 männlich: Lars Faber (8. Platz)
    • AK 17/18 weiblich: Maya Knichel (8. Platz)
    • AK 17/18 männlich: Johannes Wickert (3. Platz)
    • AK offen weiblich: Luisa Krocker (9. Platz), Inés Corell (10. Platz), Michelle Kempen (11. Platz)
    • AK offen männlich: Moritz Adams (6. Platz)