Sport

 

Fehlstart in die Play-Offs: EPG Baskets Koblenz verlieren in Gießen

Erstes Spiel, erste Niederlage: die EPG Baskets zogen am Donnerstagabend in Gießen den Kürzeren.


Fehlstart. Die EPG Baskets Koblenz haben ihr erstes Play-Off-Spiel um den Aufstieg in die 2.Basketball-Bundesliga Pro A am Donnerstagabend verloren. Mit 92:79 unterlagen die Koblenzer in der Gießener Osthalle den heimischen 46ers. 

Letztendlich ist das Ergebnis deutlich. Mit 13 Punkten Unterschied verliert das Team von Danny Rodriguez in Hessen. In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel (20:20 / 23:18 / 23:23 / 26:18) schafften es die Koblenzer Baskets im letzten Viertel nicht mehr, den Rückstand zu ihren Gunsten umzudrehen. Trotz eines an diesem Tag schwachen Ex-Nationalspieler Johannes Lischka, wusste Gießen mit dem Trio Uhlemann (23 Punkte), Nicholas (22) und Köpple (22) die stärkeren Spieler in seinen Reihen. Auf Koblenzer Seite Anthony Canty (23 Punkte) und Brian Butler (22) am treffsichersten. 

Für die kommenden Spiele gegen die Baskets Schwelm und die Itzehoe Eagles stehen die Baskets damit schon frühzeitig unter Druck, wenn sie noch ein Wort um den Aufstieg mitreden möchten. 

Ausführlicher Spielbericht folgt.