Sport

 

Julius Schell wechselt zum FC Schalke 04

Auch gegen den FC Astoria Walldorf konnte Julius Schell seine Zweikampfstärke zeigen.


Aus dem Südwesten der Fußball-Regionalliga wechselt Julius Schell in den Westen. Der 21-Jährige, der sich in der Innenverteidigung von Rot-Weiß Koblenz zu einer wichtigen Stütze entwickelte, stellt sich ab Sommer der nächsten Herausforderung und schließt sich der Zweitliga-Reserve des FC Schalke 04 an. Schell absolvierte in dieser, kurz vor dem Abschluss stehenden Spielzeit 29 Partien für Koblenz und erzielte dabei zwei Tore.

Die Nachwuchsmannschaft des FC Schalke 04 ist in der Regionalliga West heimisch. Die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling belegt dort nach 40 Spieltagen den 11.Tabellenplatz. 

„Wir wünschen Julius alles Gute auf seinem weiteren sportlichen Weg“, sagt der Sportliche Leiter der Rot-Weißen Christian Noll.