Sport

 

Lennart Roos gewinnt Gold bei den Deutschen Meisterschaften

Nach Bronze in Berlin bei den Aktiven gewann Lennart Roos in der Altersklasse U23 nun Gold über 400 Meter Hürden. (Foto: Iris Hensel)


Kämpfen kann Lennart Roos. Das hat er bereits bei seinem sensationellen Bronze-Lauf bei der deutschen Meisterschaft der „Großen“ in Berlin vor einem Monat gezeigt. Nun wollte der Athlet der LG Rhein-Wied in seiner eigentlichen Altersklasse U23 daran anknüpfen. In Bochum-Wattenscheid gelang diese Mission über 400 Meter Hürden.

Roos brachte aus dem Lohrheidestadion die Goldmedaille mit.

Ich habe mich nicht so richtig fit gefühlt. Das war aber vielleicht auch nur die Nervosität. Ich weiß nicht, wo ich die Körner hergenommen habe. Das war die Roos-Mentalität. - Lennart Roos (LG Rhein-Wied)

Jordan Gordon gegen Lennart Roos – im Berliner Olympiastadion hatte der Osnabrücker vor dem Rhein-Wieder Silber gewonnen. Diesmal drehte Roos den Spieß um. Zwei Läufer, zwei Taktiken: Gordon ging sehr offensiv in den Lauf und lag ausgangs der zweiten Kurve gleichauf mit Henri Schlund in Führung, Roos noch auf Position drei. Aber dann zündete er den Turbo und schob sich auf Bahn acht mit einem furiosen Schlusssprint an die Spitze. Mit 52,60 Sekunden lag er am Ende drei Hundertstelsekunden vor Gordon.

Ich habe schon dran gedacht, dass ich das schaffen kann. Wenn du hier bist, musst du einfach die Chance nutzen und angreifen – egal auf welcher Bahn. - Lennart Roos (LG Rhein-Wied)