Sport

 

LG Laacher See mit Top-Platzierungen in Bad Ems und Holzfeld

Die Aktiven der Laufgemeinschaft beim Volksbank Stadtlauf in Bad Ems. (Foto: LG Laacher See)

Vor dem Start beim Kulleslauf in Holzfeld (v.li.: Raheb Rahimi, Corinne und Silke Törper, Elisabeth Waldorf, Klaus Jahnz). (Foto: LG Laacher See)


Die Athletinnen und Athleten der LG Laacher See haben an zwei weiteren Veranstaltungen teilgenommen. Diesmal ging es für 13 Aktive nach Bad Ems und für 5 Aktive nach Holzfeld. In den jeweilegen Altersklassen konnte die Laufgemeinschaft gute Ergebnisse erzielen.

Sommerliche Temperaturen herrschten beim Volksbank-Stadtlauf in Bad Ems. Wie gewohnt verlief die Strecke im Bad Emser Kurpark, der mit einer tollen Blumenpracht ausgeschmückt war. Mit am Start waren 13 Aktive für die LG Laacher See. Einige wollten beim 10 km flachen Rundkurs persönliche Bestzeit laufen. Die frühsommerliche Hitze sorgte dafür, dass dieses Vorhaben schwer einzuhalten war. Dennoch konnten die Athleten stolz auf ihre Ergebnisse sein. Fast alle wurden mit Treppchenplätzen belohnt. Axel Schäfer musste das Rennen leider bei KM 7 abbrechen.

Karin Breslauer (W50, 48:53 Min.), Bärbel Monschauer (W70m 57:33 Min.) und Erik Börgers (M30, 36:49 Min.) liefen in ihren Altersklassen auf den ersten Rang. Marc Hermes (MHK, 42:30 Min.), der seinen ersten Wettkampf für die LG Laacher See bestritt, lief auf Platz Zwei. Diesen Platz belegten auch Erik Blum (M35, 42:54 Min.) und Michael Krämer (M50, 40:17 Min.). Alexander Rausch wurde Dritter der M40 mit 38:16 Min. Daniel Breslauer begleitete seine Frau und wurde 9. Der AK M50. Klaus Dieter Müller (M50) lief nach 56:07 Min. über die Ziellinie. Silvia Wulff-Schäfer lief die 5 km Jedermann-Strecke in 29:59 Min. und wurde Dritte der W50. Silke Törper (36:58 Min.) und Frank Monschauer (36:39 Min.) walkten diese Distanz.

Den schönen Sporttag ließen die LG’ler zusammen mit Isotonischen Kaltgetränken gemütlich ausklingen.

Gute Platzierungen auch in Holzfeld

Zum 18. Mal lud der SV Viktoria Holzfeld zum Kulleslauf ein. Start und Ziel waren auf dem Sportplatz und die Strecken über 5 und 10 km verliefen fast ausschließlich auf Feld- und Waldwegen. Corinne Törper, Raheb Rahimi und Klaus Jahnz entschieden sich für die Langdistanz. Corinne Törper setzte sich bei den Juniorinnen der U23 durch und gewann das Rennen in 55:10 Min. Raheb wurde Erster der MHK mit 44:49 Min.

Silke Wulff-Schäfer walkte diese Distanz in 78:18 Min. Elisabeth Waldorf bestritt die Walkingstrecke über 5 km in 44:08 Min.