Sport

 

LG Laacher See stark vertreten beim Murrelauf in Sinzig-Westum

Die 47 Aktiven der Laufgemeinschaft vor dem Start beim Murrelauf in Sinzig-Westum. (Foto: LG Laacher See)

Die Belohnung für die Meistbeteiligung nahmen Nicole Frantzen, Daniel Breslauer und Michael Rüb (von links) entgegen. (Foto: LG Laacher See)


Mit 47 Aktiven war die LG Laacher See die stärkste Gruppe beim Vatertagslauf in Sinzig-Westum. Nachdem der Lauftreff SV Westum eine zweijährige Pause einlegen musste, konnte der 45. Murrelauf planmäßig starten. Allerdings war Sinzig im vergangenen Jahr so stark von der Flut betroffen, dass die Strecke an der Ahr nicht passierbar.

Zuviel ist noch immer beschädigt und kaputt. Bisher führte der Halbmarathon zum Rhein und anschließend an der Ahr entlang. Auf die lange Distanz wollte der Verein jedoch nicht verzichten und bot einen neuen Kurs an. Wer schon einmal in Westum gelaufen ist, weiß, dass die Strecken nicht ohne sind. Es galt einige Höhenmeter zu bezwingen. Belohnt wurden die Sportler mit tollen Aussichten auf Sinzig und das Ahrtal.

Für die LG Laacher See startete Julia Ringel als Erste und absolvierte 850 m in 4:13 Min. Danach fiel der Startschuss für die Jedermann-Läufer über 5 km. Bettina Junglas und Barbara König sind Teilnehmerinnen des Anfängertraining bei der LG Laacher See. Für Bettina war es der erste Wettkampf sein. Dass kurz nach dem Start eine heftige Steigung kommt, wussten die beiden nicht. Sie ließen sich nicht beirren und spulten ruhig ihre Kilometer ab. Ganz glücklich liefen die beiden nach 55 Min. ins Ziel und belohnten sich mit leckerem Kuchen.

Bei Wettkampf über 10 km setzte sich Corinne Törper durch und gewann mit 57:26 Min. die Altersklasse (AK) wU23. Eine Erstplatzierung in den jeweiligen AK erkämpften sich Elisabeth Kaiser (W55, 53:39 Min.), Anita Massion (W60, 57:53 Min.), Ulrike Große (W65, 65:53 Min.) und Bärbel Monschauer (W70, 61:26 Min.). Platz Zwei wurde von Karin Breslauer (W50, 49:09 Min.), Petra Schulz (W55, 61:24 Min.) und Damiano Pörtner (MKH, 71:05 Min.) belegt. Karin lief als dritte Frau der Gesamtwertung ins Ziel.

Der Halbmarathon wurde von sechs LG’lern bestritten. Nicole Fratzen (W40, 2:07:29 Std.), Michael Krämer (M50, 1:35:14 Std.) und Klaus Jahnz (M70, 2:42:25 Std.) liefen in ihren AK auf Platz Zwei. Daniel Breslauer erreichte mit 1:54:28 Std. den 3. Platz der M50.

Die weiteren Ergebnisse: https://my.raceresult.com/140778/results