Sport

 

LG Laacher See: Tolle Wettkampfergebnisse beim 36. Mitternachtslauf in Kröv

Die Aktiven der LG Laacher See vor dem Start zum Mitternachtslauf in Kröv. (Foto: LG Laacher See)


Der Mitternachtslauf in Kröv ist Kult. Mit Ausnahme der beiden vergangenen Jahre ist der Weinort an der Mittelmosel seit 1984 an Pfingstsamstag fest in Läuferhand. Neu in diesem Jahr war, dass der neun Kilometer lange Mitternachtslauf und der Lauf der Junggebliebenen zusammengelegt wurden.

Die Laufgemeinschaft Laacher See war mit elf Aktiven vertreten. Einige davon sind bereits am Vortag angereist und campten mit ihren Wohnmobilen am Moselufer. Die eine oder andere Flasche Wein wurde schon vor den Starts der Wettbewerbe geleert. Jürgen Schlegel hat sich kurzfristig gegen eine Teilnahme des Mitternachtslaufs entschieden. Er fühlte sich nicht fit genug und genoss die Rennen als Zuschauer.

Um 20 Uhr wurde der Jedermannlauf über 3,4 km gestartet. Hier waren Klaus Jahnz und Elisabeth Waldorf vertreten. Gemeinsam beendeten sie das Rennen in 23:19 Min. Der Startschuss für den Mitternachtslauf fiel um zehn Uhr. Der Parcours durch die Straßen und Gassen der Winzergemeinde war mit etlichen Kerzen abgesteckt. 3,5 Runden mussten die Läufer zurücklegen um am Rathaus ins Ziel zu laufen.

Sechs Mal in Folge wurde Jonas Lehmann als Sieger in Wein aufgewogen. Diesmal musste er sich Julien Jeandree vom Running Experts geschlagen geben. Der schnellste LG-Mitternachtsläufer war Raheb Rahimi mit 39:20 Min. Karin Breslauer lief mit 40:48 Min. auf Platz Eins der W55. Nicole Frantzen wurde mit 47:16 Min. Dritte der W40. Überraschend wurden die Frauen der LG Laacher See für den dritten Platz in der Mannschaftswertung geehrt. Im Einzelnen waren dies Karin Breslauer, Nicole Frantzen und Christiane Münzel. Die Männer Raheb Rahimi, Daniel Breslauer und Thomas Kahl taten es ihnen gleich und wurden ebenfalls für den 3. Platz mit Wein ausgezeichnet.

Die Veranstaltung fand ausschließlich im Freien statt. Zum Fest des Mitternachtslaufs gehören Straßenkünstler und Tanzgruppen genauso dazu, wie die Läufer. Christoph Engels, gebürtiger Kröver, Akrobat, Komödiant und mittlerweile Landwirt in einem Mosel-Seitental, begeisterte das Publikum unter anderem mit einer spektakulären Hochradshow. In der lauen Sommernacht wurde bei der After-Run-Party ausgiebig gefeiert.

Weitere Ergebnisse unter: www.chiplauf.de/de/events/36-mitternachtslauf-2022-kroev/results