LSB: Mitgliederverluste bei den Sportvereinen

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist die größte Personenvereinigung des Landes. Am 1.Januar 2020 gehörten den  5982 Vereinen 1 398 262 Mitglieder an. Jeder Dritte Rheinland-Pfälzer ist ein im LSB organisierter Sportler. Aber wie sieht es ein Jahr später aus?

Nach einem Jahr Pandemie und weitgehender Einstellung jeglichen Sportbetriebs. Noch laufen bei den Sportbünden, über die die Vereinsstatistiken laufen, die Rückmeldungen für 2020 ein. 95% der Meldungen liegen vor. Und die absehbare Bilanz ist eine ernüchternde.  „Landesweit gehen wir von einem Mitgliederrückgang aus, der bei etwa 3,5 % liegen wird. Konkret bedeutet das mit Stichtag 1.1.2021 rund 45 000 Mitglieder weniger in den rund 6000 Sportvereinen“, sagt Christof Palm, komm. Hauptgeschäftsführer des LSB.  Und LSB-Präsident Wolfgang Bärnwick setzt noch einen drauf. „Aufgrund der auch in diesem Jahr geltenden Beschränkungen ist es nicht auszuschließen, dass der Rückgang an Mitgliedern weiter geht“, stellt er fest und fügt an , dass allen Vereinen ein Sonderlob gelten müsse für ihr Bemühen, in der Pandemie die Mitglieder zu beschäftigen, damit sie den Vereinen die Treue halten.

Interessant ist, dass größere Vereine überproportional stärker  unter dem Mitgliederverlust leiden. Es scheint, dass die kleineren, übersichtlicheren Vereine ein noch stärkeres Netzwerk sind, um auch in komplizierten Zeiten die Mitglieder an den Verein zu binden. Vereine mit über 1000 Mitgliedern sind mit 6 % am Rückgang bete8ligt, in Einzelfällen mit bis zu 15 %. Die Situation in diesem Bereich des Sportes, wie sie für Rheinalnd-Pfalz gilt, entspricht auch dem Bundestrend. Überall leiden die Sportvereine unter einem Rückgang von Mitgliedern. Dabei sind die Mitgliedsbeiträge in vielen Vereinen das Fundament der Gesamtfinanzierung.

Kein Sport, Mitgliederschwund, die Sportvereine werden durch Corona gebeutelt. Es wird höchste Zeit, dass irgendwann wieder Normalität einkehrt und die Vereine auch wieder das hereinholen können was ihnen verlorenging. Sie werden es schaffen, mit viel Kreativität und Robustheit. Sportvereine sind und bleiben ein Maß für Stärke.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rhenania: Paula Kollmann räumt ab

Paula Kollmann vom Koblenzer Ruderclub Rhenania strahlte mit der Sonne um die Wette.
weiterlesen...

TuS Koblenz verliert auch gegen Gonsenheim

Die TuS Koblenz hat auch gegen den SV Gonsenheim in der Oberliga verloren.
weiterlesen...

Der AC 1927 Mayen: Ein Verein mit vielen Facetten

Als Anfang September bei der „GT World Challenge Europe“ der Nürburgring im Zeichen des großen GT- und Tourenwagen-Sports stand, waren auch die…
weiterlesen...

NLS 8 gibt einen Ausblick in die Zukunft

Da waren es nur noch zwei. Der 53. ADAC Barbarossapreis läutet am kommenden Samstag die heiße Phase der Nürburgring Langstrecken-Serie ein. Spätestens…
weiterlesen...

Volkslauf „Rund um den Laacher See“ fast wie vor CoronaStart – und Zielbereich am Schwimmbad in Mendig

Die LG Laacher See lädt alle Lauf- und Walkingbegeisterte zum 45. Volkslauf „Rund um den Laacher See mit dem 16. PSD Bank Cup“ am 26. September nach…

weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u