Sport

 

Oberliga: Die Ergebnisse am 9. Spieltag

Die Spielberichte zum 9. Spieltag in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Staffel Nord. (Bildrechte am Endes des Textes)


Dem FC "Blau-Weiß" Karbach ist durch den zweiten Saisonsieg gegen die Sportfreunde Eisbachtal der Anschluss an die obere Tabellenhälfte gelungen. TuS Koblenz hat am spielfreien Wochenende die Tabellenführung an den TSV Schott Mainz verloren. Ahrweiler unterliegt im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Pfeddersheim.

Spfr. Eisbachtal - FC "Blau-Weiß" Karbach: 0:2 (0:0)

Dem FC Karbach ist der zweite Sieg der diesjährigen Oberliga-Saison gelungen. Im Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal setzte sich die Mannschaft von Maximilian Junk mit 2:0 durch. Durch diesen Erfolg hat Karbach den Anschluss an die obere Tabellenhälfte erreicht und befindet sich nun im Mittelfeld der Tabelle. Doch der Auswärtssieg hat noch aus anderen Gründen ein große Bedeutung.

Der Sieg in Eisbachtal war immens wichtig, da es für uns erst der zweite in der laufenden Saison war. Nach den vielen Unentschieden ist der Dreier Goldwert. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Auch wenn Eisbachtal derzeit den vorletzten Tabellenplatz in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Staffel Nord belegt, war dieser Erfolg keinesfalls ein Selbstläufer für Karbach. Mit einem torlosen Remis ging es zur Halbzeitpause in die Kabine. Dort scheint Junk die richtigen Worte gefunden zu haben. Nach einer knappen Stunde erzielte Torjäger Max Wilschrey das wichtige 1:0. Anschließend konnte er seiner Mannschaft jedoch nicht mehr weiterhelfen. Stattdessen schwächte er sein Team durch eine gelb-rote Karte in der 83. Spielminute. Doch das sollte Karbach nicht mehr am Auswärtssieg hindern. In der Nachspielzeit sorgte Lars Oster für das spielentscheidende 2:0. Das Resümée von FCK-Coach Junk nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten seiner Mannschaft:

Mit der Leistung in der zweiten Halbzeit bin ich zufrieden. In der ersten Hälfte haben wir viel zu passiv agiert und können froh sein, dass Eisbachtal im Angriffsdrittel nicht wirklich gefährlich war. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Nach nun vier Spielen ohne Niederlage, mit zwei Siegen und zwei Remis, scheint der FC Karbach in dieser Saison angekommen zu sein und den Rhythmus gefunden zu haben. Doch ausgerechnet jetzt steht ein spielfreies Wochenende bevor. Weiter geht es erst am Mittwoch, 5. Oktober, mit einem Auswärtsspiel in der dritten Runde des Rheinlandpokals gegen Rheinlandligist FC Cosmos Koblenz, bevor am Samstag, 8. Oktober, das nächste Heimspiel in der Liga gegen TuS Kirchberg ansteht. Die Zeit bis dahin möchte Junk produktiv nutzen.

Wir machen am nächsten Wochenende frei und werden diese Woche in die vier Trainingseinheiten dafür nutzen unser Spiel mit Ball zu verbessern. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Ahrweiler BC - TSG Pfeddersheim: 1:3 (0:2)

Der ABC wartet weiter auf den ersten Heimsieg dieser Saison. Gegen den TSG Pfeddersheim setzte es trotz guter Leistung in der zweiten Halbzeit eine 1:3 Niederlage. Vor 150 Zuschauern in Heimersheim hatten die Pfeddersheimer in der ersten Halbzeit Vorteile. Routiniert, aber auch brandgefährlich zogen die Wormser Vorstädter ihr Angriffsspiel auf. Die Tore fielen dann fast zwangsläufig. Fabio Schmitt nutzte eine Eckballvariante zum 0:1 (16.).

Vom ABC kam zu diesem Zeitpunkt offensiv viel zu wenig. Man merkte das Offensivspieler wie Rhodmann und der erst später eingewechselte Porca fehlten. Leon Schubach erzielte in der 33. Spielminute nach einem feinen Konter das 0:2. Zu allem Überfluss sah Ric Batantou kurz vor dem Halbzeitpfiff zurecht die Rote Karte.

Trotz Unterzahl und 0:2 Rückstand kamen die Ahrstädter besser in die Partie. Yasin Yaman verkürzte in der 66. Minute auf 1:2. Ahrweiler war am Drücker. Am Ende hatten die TSG gegen aufgerückte Ahrweiler einige gute Konterchancen. Die letzte davon führte durch Christopher Ludwig in der Nachspielzeit zum 1:3 Endstand.

Die Ergebnisse der weiteren Begegnungen:
  • TSV Schott Mainz - TuS Kirchberg: 7:0
  • SV Alemannia Waldalgesheim - FV Engers 07: 3:3
  • SG 2000 Mülheim-Kärlich - SV Gonsenheim: 2:1
  • TuS Koblenz: spielfrei

 Foto: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85294235, Pixabay