Sport

 

Rheinlandliga: Ahrweiler muss die Tabellenführung wieder hergeben

Die Spielberichte der Rheinlandliga zum 22. Spieltag. (Foto: Pixabay)


Der Ahrweiler BC musst am Wochenende die Tabllenführung nach einer verdienten Niederlage beim Tabellennachbarn aus Morbach wieder hergeben. Mayen und Mendig durften wichtige Siege bejubeln. Die SG 99 Andernach kam in Bitburg, trotz Pausenführung, nicht über ein Unentschieden hinaus.

FC Bitburg - SG 99 Andernach: 1:1 (0:1)

Ein gutklassiges Rheinlandligaspiel erlebten die rund 120 Zuschauer am Samstagabend auf dem Bitburger Kunstrasenplatz. Die Gäste vom Rhein gingen schon in der 9. Spielminute in Führung. Ole Conrad traf nach einer Ecke von Philipp Schmitz für die Andernacher. Bereits sein zehnter Saisontreffer. Es entwickelte sich eine gutklassige Partie mit Chancen auf beiden Seiten.

Kurz nach der Halbzeitpause glich der FC Bitburg durch ihren Goalgetter Joshua Bierbrauer aus. Nach dem verdienten Ausgleich kamen die Andernacher wieder besser ins Spiel und zu zwei Großchancen. Maicol Oligschläger hatte zweimal die neuerliche Führung auf dem Fuß. In der Endphase drückten die Bäckerjungen auf den Siegtreffer, hatten aber Pech im Abschluss beziehungsweise scheiterten an Bitburgs Keeper Pelz der an diesem Abend über sich hinaus wuchs. Am Ende war Andernachs Trainer Kim Kossmann zwiegespalten.

Vor dem Spiel und bis weit in die zweite Halbzeit hinein hätte ich mit dem Punkt in Bitburg gut leben können, aber am Ende waren wir dem 2:1 doch wesentlich näher. - Kim Kossmann (Trainer SG 99 Andernach)

SG Eintracht Mendig/Bell - SG Schneifel: 6:2 (4:2)

Es war das letzte Spiel auf dem alten Kunstrasenplatz in Mendiger Stadion an der Brauerstraße. Und es war ein Spiel, das den 170 Zuschauern sowie den Spielern der SG Eintracht noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Durch einen Doppelschlag binnen einer Minute ging die SG Schneifel mit 2:0 in Führung. Markus Diehl und Udo Backes trafen binnen sechzig Sekunden (27., 28.). Generell war die erste halbe Stunde für die Hausherren alles andere als optimal.

Wir hatten Glück dass wir in den ganz schlechten 20-30 Minuten zu Beginn nicht noch mehr Gegentore bekommen. - Kodai Stalph (Trainer SG Eintracht Mendig/Bell)

Danach aber drehten die Vulkanstädter auf. Tim Montermann (35., 37.), Brice Mitel (39.) und Ali Reza Mirzaie /44.) machten innerhalb von gut zehn Minuten aus dem 0:2 ein 4:2. Und es sollte noch besser kommen für die Heimelf. Wieder Tim Montermann (5:2, 53.) und Pascal Zimmer in der 67. Minute erhöhten auf 6:2 für die Grün-Schwarzen.

Das war wirklich verrückt. Erst ging nichts, dann alles. Der Gegner war sichtlich schockiert und kam auch nicht mehr gut aus der Kabine raus, das haben wir dann mit zwei weiteren Treffern gut ausgenutzt. Wir haben die ersten dreißig Minuten komplett verschlafen. Eigentlich reichen gute sechzig Minuten in der Rheinlandliga nicht. - Kodai Stalph (Trainer SG Eintracht Mendig/Bell)

SV Mehring - TuS Mayen: 0:2 (0:2)

Der TuS Mayen besiegte im Kellerduell den SV Mehring hoch verdient mit 2:0 (2:0) und hat im Kalenderjahr 2022 eine blütenweiße Weste. Zwei Auswärtssiege, dazu zweimal zu Null. Das gab es bei den Schwarz-Weißen schon lange nicht mehr.

Der TuS legte auf dem Mehringer Kunstrasenplatz vor 110 Zuschauern forsch los. Ein abgefälschter Schuß von Tobias Loosen trudelte an Mehrings Keeper Philipp Basquit vorbei zur Gästeführung. (11.). Nur drei Minuten später das 2:0 für den TuS. Matthias Tutas scheiterte noch an Basquit, den Abpraller verwandelte Julian Schäfer. Mayen bestimmte auch in der Folgezeit das Spiel. Von den Hausherren kam in der Offensive kaum was. Am Ende verwaltete der TuS die 2:0 Führung, wobei man an diesem Nachmittag durchaus die eine oder andere Großchance noch liegen ließ.

Es ist uns gelungen über 90 Minuten konzentriert zu verteidigen und aus den Ballgewinnen unseren Matchplan zu verfolgen. Das Chancenplus hätten wir jedoch nutzen müssen und das Spiel so wesentlich früher entscheiden müssen. - Tobias Uhrmacher (Trainer TuS Mayen)

FV Morbach - Ahrweiler BC: 3:1 (2:0) 

Nach drei Siegen, neun Punkten und der Tabellenführung vor Wochenfrist musste der ABC in Morbach eine verdiente Niederlage hinnehmen. Der gebrauchte Tag für die Ahrstädter ging bereits nach wenigen Sekunden los. Keine Minute war gespielt als Gästekeeper Alex Gorr das erste Mal hinter sich greifen musste. Lucas Steinbach sorgte für die frühe Morbacher Führung.

Heute war von Beginn der Wurm drin. Wir haken es ab und konzentrieren uns auf das nächste Topspiel kommenden Mittwoch in Heimersheim gegen Kirchberg. Bei dem vollgepackten Terminkalender haben wir gar keine Zeit darüber lange nachzudenken. - Andreas Dick (Trainer SG Eintracht Mendig/Bell)

Für das 2:0 für die an diesem Nachmittag sehr starken Vorderhunsrücker sorgte Max Heckler (19.). Das 3:0 in der zweiten Halbzeit machte die Niederlage auch für die größten Ahrweiler Optimisten unter den knapp 200 Zuschauern perfekt. Jean Gilchris Koffi Kanga ließ Gorr keine Abwehrchance (52.). Zu spät der Anschlusstreffer des eingewechselten Almir Porca (3:1, 76.). Bereits der 20. Saisontreffer des jungen Bosnier in Diensten der Ahrstädter.

Die weiteren Spiele: 
  • FC Metternich - FSV Trier-Tarforst (abgesetzt)
  • SG Malberg - TuS Kirchberg 3:5
  • TuS Montabaur - SG Neitersen 0:2
  • VfB Wissen - SG Ellscheid 4:0
  • Spielfrei: SG Hochwald/Zerf