Sport

 

SG 99 Andernach empfängt den "Effzeh"


Auf dem Papier ist es ein Spitzenspiel: Erster gegen Zweiter. Am Sonntagnachmittag empfangen die Damen der SG 99 Andernach den 1.FC Köln in der 2.Bundesliga der Damen. Ohne Punktverlust kommen die Kölnerinnen daher und gehen als Favorit ins Spiel. Auf die SG 99 Andernach wartet ein Team, welches gespickt ist mit erfahrenen Akteurinnen. 

Sechs Siege sechs Spielen stehen für den 1.FC Köln zu Buche. Nur drei Punkte weniger haben die Bäckermädchen, die allerdings noch ein Spiel mehr absolviert haben als die kölschen Mädchen. Nach einer zweiwöchigen Spielpause erwartet die SG 99 Andernach am Sonntag eine Mammutaufgabe auf heimischem Geläuf. Während die Andernacherinnen immer noch Rookies in der 2.Bundesliga sind, ist der 1.FC Köln ein gefühlter Bundesligist, welcher, klassisch "Effzeh", zwischen den Ligen pendelt. 

1.FC Köln kommt mit ehemaligen DFB-Nationalspielerinnen

Gespickt mit ehemaligen DFB-Nationalspielerinnen wie Peggy Kuznik oder Mandy Islacker, beide Olympiasiegerinnen von 2016, wollen die Kölnerinnen den Wiederaufstieg in die Bundesliga erreichen. Die SG 99 Andernach möchte hingegen die Niederlage gegen Eintracht Frankfurt von Anfang April vergessen machen und die gute Ausgangsposition in der 2.Bundesliga wahren. Verzichten müssen sie dabei für den Rest der Saison auf ihre Stammtorhüterin Jana Theisen, die sich gegen Frankfurt einen Kreuzbandriss im Knie zuzog. 

„Der Druck liegt komplett bei Köln“, sagt Andernachs Trainer Florian Stein gegenüber der Rhein-Zeitung. „"ir wollen versuchen, den klaren Favoriten herauszufordern und uns nicht kleiner machen, als wir sind. Es soll kein Genuss sein, gegen Andernach zu spielen.“