aktuell4u-Storys

 

Kita Weiler sammelt Müll auf dem Eisenbolz bei Boppard

Die fleißigen Kinder der Kita Weiler nach getaner Arbeit. (Foto: Stadt Boppard)


Umweltbewusstes Leben sollte Kindern schon von klein auf nahegelegt werden. Umso schöner ist es, wenn die Kinder von alleine ein Umweltbewusstsein entwickeln. So begaben sich 15 Vorschulkinder und deren Erzieherinnen der Kita Weiler auf Müllsammlung zum Eisenbolz bei Boppard.

Die Natur ist doch keine Müllhalde!

So war eine Aussage der Weilerer Kita-Riesen in einem der vergangenen Riesentreffen. Daher entschieden sich die Riesen eine Wanderung von Weiler nach Buchenau zum Eisenbolz zu machen und dabei alles Mögliche an Müll auf dem gesamten Weg einzusammeln. Und so machten sich 15 Vorschulkinder mit den Riesenerzieherinnen motiviert und mit Müllsäcken bewaffnet auf den Weg. Die Kinder waren überrascht, wie viel Müll sie bereits auf dem Hinweg schon einsammeln konnten und wie viel sich noch rund um den Eisenbolz befand. Die Kinder fragten sich, warum die Leute so viel Müll einfach in unsere Natur werfen. Innerhalb von insgesamt eineinhalb Stunden wurden einige Tüten und ein großer Müllsack gefüllt.

Wer viel arbeitet hat sich auch ein leckeres Picknick verdient! So stärkten sich die Riesen für den Rückweg am Steintisch, wo sie die Müllsäcke abstellten, die dann kurze Zeit später vom Bauhof abgeholt wurden. Eine tolle Aktion der Weilerer Riesen, obwohl es schade ist, dass solche Aktionen überhaupt notwendig sind und nicht jeder seinen eigenen Müll zu Hause entsorgt.