Touren-Tipps

 

Auf kurzer Tour ins Mittelalter

Sagenhafte Panoramen genießen Wanderer auf dem neuen Traumpfädchen. Foto: Remet


Das neue Traumpfädchen Virneburger Burgblicke führt zu romantischen Ausblicken

Mitten in der Eifel erwartet uns ein Wandervergnügen der Extraklasse: Rund um Virneburg führt das neue Traumpfädchen „Virneburger Burgblicke“ auf einem kurzweiligem Rundkurs durch idyllische Natur zu herrlichen Ausblicken und einer Portion Mittelalter. Die  Runde gehört zu insgesamt vier neuen Traumpfädchen, die erst im Herbst freigegeben wurden.

Schon vom Parkplatz am Gemeindehaus aus haben wir einen tollen Blick auf den Star der Tour: die Ruine der Virneburg. Sie trohnt hoch über unseren Köpfen auf einer Bergkuppe und wacht über das Dorf. Wir freuen uns schon auf die Eroberung des alten Gemäuers, die wir aber im Gegensatz zum bestehenden längeren Traumpfad nicht sofort in Angriff nehmen. Wir laufen vom Parkplatz aus zunächst zur nahen Hauptstraße und queren sie vorsichtig. Geradeaus geht es nun auf einem bequemen Fußweg zum Rand des Ortes. Dort  können uns voll dem Reiz des idyllischen Tales widmen. Wir passieren eine Bank und gelangen kurz darauf zur Brücke über den Nitzbach (2). Dort biegen wir links ab, queren das quirlige Wasser und stoßen nach 0.8 km an einem Wegweiser auf den „großen“ Traumpfad Virneburgweg, einen der ersten „Wanderwege des Jahres“. Gemeinsam mit  den beiden Logos wenden wir uns links und folgen erneut dem Bach, nun allerdings stromaufwärts. Immer wieder erhaschen wir Talblicke und schnell rückt auch die Virneburg selbst wieder ins Blickfeld.

Nach 1.5 km weichen die Bäume zurück und wir werden magisch von einer Bank auf einem kleinen Felssporn angezogen: Sie bietet uns einen perfekten Logenblick auf die Burg und die Kapelle – unserem nächsten Ziel. Dorthin führt eine herrliche Pfadpassage: ein Hauch von Abenteuer liegt in der Luft, denn rechts ragt schroffer Fels empor und gibt diesem Wegabschnitt einen ursprünglich Charakter. Hoch oben erspähen wir eine Mauer der Burg und nach links öffnet sich ein toller Panoramablick auf den Nitzbach und Virneburg.

Viel zu schnell erreichen wir nach 1.8 km am Ende des Pfades die Kapelle und einen Wegweiser, der uns erneut zusammen mit dem Traumpfad bergan schickt. Zunächst nur moderat ansteigend, nach einer Wendung nach rechts aber recht stramm gewinnen wir an Höhe. Wieder zu Atem gekommen ist der restliche Anstieg zum Burgtor leicht zu schaffen -und dann sind wir drin, in den Resten der einst stolzen Virneburg, die bereits seit dem 11. Jahrhundert den Elementen trotzt und Wache hält.

Zur Fortsetzung der Runde laufen wir gemeinsam mit dem Traumpfad nordwärts aus der Ruine hinaus und stoßen bald auf einen Querweg. Hier biegt der Traumpfad nach rechts, wir aber wenden uns links und folgen dem Grasweg einmal um den Burgberg. So stehen wir nach 2.3 km in der Talstraße und laufen rechts zur Brücke über den Nitzbach. Bald steigt der Weg wieder an und kaum haben wir die ersten Gebüsche erreicht, gesellt sich an einem Wegweiser auch wieder der Traumpfad zu uns, der uns nun für den Rest der Strecke begleiten wird. Noch einmal, unerwartet und einfach großartig eröffnet sich am nächsten Rastplatz ein Burgblick der Extraklasse. Das ist Premiumwandern par excellence.

Fazit:

Am schönsten erlebt man das Traumpfädchen, wenn man gegen den Uhrzeigersinn wandert.

Der Weg weist einige An- und Abstiege auf, die jedoch nicht sehr lang sind. Lediglich die Passage zwischen Kapelle und Burgruine ist etwas steil. Gutes Schuhwerk und ein Mindestmaß an Trittsicherheit sind jedoch Voraussetzung für ungetrübten Wanderspaß.

  Länge: 3,5 km
Dauer: 1h 15 Minuten
Höhenmeter: 135 m
Höchste Steigung: 426 m
Anspruch: leicht

Start/Ziel: Gemeindehaus Virneburg
Anfahrt: Von Mayen erreicht man über die B 258 Virneburg, wo man im Zentrum am Gemeindehaus parken kann.

Buchtipps: Traumpfädchen mit Traumpfaden – 14 Premium-Spazierwanderungen zwischen 3 und 7 Kilometer Länge  in der Eifel, am Rhein und an der Mosel mit ausführlichen Anfahrtsbeschreibungen, Detailkarten, GPS-Daten und Direktanbindung an die App „traumtouren“, 14,95 Euro.  Traumpfade Jubiläumsausgabe, 27 Premium-Wanderungen von leicht bis sportlich, aktuelle GPS-Daten und App-Anbindung, 12,95 Euro. www.ideemediashop.de