Die rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Katrin Eder äußerte sich unzufrieden mit dem Ergebnis der Klimakonferenz. Sie bezeichnet die Antwort auf die Erderwärmung als "dürftig".

Klimaschutzministerin Katrin Eder äußerte sich zu den Ergebnissen der Weltklimakonferenz COP27 in Ägypten:

Die Weltklimakonferenz im ägyptischen Scharm el-Scheich muss leider als Fehlschlag bewerten werden. Auf der COP27 wurde keine angemessene Antwort auf die zunehmende Erderwärmung gefunden. Es gab zwar einzelne Lichtblicke wie die Vereinbarung zu den Finanzhilfen für ärmere Länder. Das ändert aber nichts daran, dass dringend notwendige Weichen, um den Klimawandel abzubremsen, nicht gestellt wurden. Es gibt beispielsweise keine Fortschritte bei der Senkung der Treibhausgasemissionen. Eine solche ergebnisschwache UN-Klimakonferenz werden wir uns nicht noch einmal leisten können.