Am Samstagmittag, den 25. Februar, wurde einem Kunden eines Supermarktes in der Andernacher Straße in Koblenz nach einer Täuschungsaktion die EC-Karte entwendet.

Am Samstagmittag, den 25. Februar, wurde einem Kunden eines Supermarktes in der Andernacher Straße in Koblenz nach einer Täuschungsaktion die EC-Karte entwendet.

Der Geschädigte bezahlte am Samstagmittag, den 25. Februar, seine Einkäufe mittels EC-Karte in einem Supermarkt in der Andernacher Straße in Koblenz-Lützel.

Nach Eingabe der PIN sei der Geschädigte von einer Frau angesprochen worden, die dem Geschädigten sinngemäß mitteilte, dass er eine 20-Euro-Banknote verloren habe.

Der Geschädigte habe sich zu seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz begeben, woraufhin die Frau erneut das Gespräch zum Geschädigten gesucht hätte. Hierbei sei er aufgefordert worden, ihr Geld zu wechseln. Der Geschädigte habe seinen Geldbeutel geöffnet, die Frau ihre Finger mehrfach in das Fach der Geldscheine gesteckt und die Örtlichkeit verlassen, ohne Geld gewechselt zu haben.

Der Geschädigte stellte zuhause den Verlust seiner EC-Karte fest. Über das Online-Banking des Geschädigten konnte ermittelt werden, dass am selbigen Tag gegen 13:30 Uhr bei einer Koblenzer Bank Filiale 1800 Euro von seinem Konto abgehoben wurden.

Die Polizei appelliert zur achtsamen und umsichtigen Eingabe des PINs in der Öffentlichkeit. Seien Sie sich sicher, dass Sie bei der Eingabe der Daten nicht beobachtet werden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell