Nachrichten

 

Landkreis will Gemeinschaftsunterkünfte für ukrainische Flüchtlinge schaffen

Ukrainische Flüchtlinge sollen künftig mehr Platz finden in der Region Mayen-Koblenz. (Bild: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz)


Um weitere Unterbringungsmöglichkeiten für die vor dem Krieg in der Ukraine flüchtenden Menschen im Landkreis Mayen-Koblenz zu schaffen, hat der Kreistag die Verwaltung am Freitag in einer außerordentlichen, nicht-öffentlichen Sitzung einstimmig damit beauftragt, Verträge zum Betrieb von zwei Gemeinschaftsunterkünften abzuschließen.

Die beiden Einrichtungen bieten Platz für bis zu 450 Personen und nehmen die Funktion einer Erstaufnahmemöglichkeit ein. Von dort aus sollen die geflüchteten Menschen dann jeweils schnellstmöglich in andere Wohneinheiten in den Städten und Verbandsgemeinden im Landkreis vermittelt werden.

Bis zum 31. März sind kreisweit bereits 1283 registrierte Personen aus der Ukraine aufgenommen worden. Die Menschen werden bislang weitgehend in privaten Wohnräumen untergebracht.