Nachrichten

 

Mehrere Einbrüche in Cochem und Treis-Karden

Gleich mehrere Einbrüche wurden in der Nacht auf Montag an der Mosel begangen. (Foto: Tim Reckmann/pixelio.de)


In der Nacht auf den heutigen Montag, 20. Juni, wurden in Cochem und Treis-Karden gleich mehrere Einbrüche gemeldet. Dabei wurde in ein Fischräuchereibetrieb, eine Bank und ein Hotel eingebrochen. Ob die Einbrüche in einem Zusammenhang stehen, ist bislnag nicht bekannt.

Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf den Montag, 20. Juni, in einen Fischräuchereibetrieb in Treis-Karden, Ortsteil Treis ein. Es wurde ein Rolltorfenster aufgebrochen und anschließend Bargeld und alkoholische Getränke gestohlen.

Ein unbekannter Täter brach am frühen Montagmorgen, 20. Juni, gegen 3 Uhr in die Sparkasse Cochem ein. Dem Täter gelang es in des 1. Obergeschoss vorzudringen. Hier versuchte er einen sogenannten Münzrollengeber aufzubrechen, was ihm nicht gelang. Auch scheiterte an einer alarmgesicherten Tür im Inneren der Bank. Der Täter verließ die Bank ohne Beute.

Im Bereich des Enderttal in Cochem brach ein unbekannter Täter ein Toilettenfenster eines Hotels auf und gelangte so ins Objekt. Anschließend entwendete er Bargeld.

Quelle: Polizeidirektion Mayen