Nachrichten

 

Neue Standorte für das Schadstoffmobil in Ahrweiler und Altenahr

Zu Problemabfällen zählen alle Stoffe, die für unsere Umwelt schädlich sind, wie zum Beispiel Öl, Medikamente, Batterien, Chemikalien oder Klebemittel. (Symbolbild: Pixabay)


Das Schadstoffmobil hält ab Mai 2022 in Ahrweiler und Ahrweiler an neuen Standorten, da die ehemaligen Sammelplätze aufgrund der Flutkatastrophe nicht mehr genutzt werden können. Das gibt der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler (AWB) bekannt.

Die Schadstoffsammlung findet damit wie folgt statt:

  • Ahrweiler: Ehemaliger Kinderspielplatz am Ahrufer, Ramersbacher Straße, neben dem Zelt des Kinder-Indoor-Spielplatzes, am 10. und 11. Mai, jeweils von 10 bis 12 Uhr;
  • Altenahr: Buswendeplatz Kreuzberger Straße, Altenahr, Ortsteil Altenburg, am 3. Mai, von 10 bis 12 Uhr und am 27. September, von 13 bis 15 Uhr (der Termin im September findet derzeit noch unter Vorbehalt statt).

Für alle anderen Städte, Verbandsgemeinden und die Gemeinde Grafschaft gelten die im Abfallratgeber abgedruckten Standorte und Termine.

Zu Problemabfällen zählen alle Stoffe, die für unsere Umwelt schädlich sind, wie zum Beispiel Öl, Medikamente, Batterien, Chemikalien oder Klebemittel. Im Rahmen der Problemabfallentsorgung für private Haushalte können diese Stoffe in haushaltsüblichen Mengen beim Schadstoffmobil kostenlos abgegeben werden. Darüber hinaus können Problemabfälle auch zu den regulären Öffnungszeiten beim Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“ in Niederzissen oder auf den AWB-Anlagen in Remagen-Kripp (Annahme jeden Mittwoch, 10 bis 12 Uhr sowie 13 bis 15 Uhr) und in Leimbach (Annahme jeden Freitag, 10 bis 12 Uhr sowie 13 bis 15 Uhr) – ebenfalls kostenlos – abgeben werden.

 Weitere Informationen gibt es unter https://meinawb.de.