Nachrichten

 

Neuwied: Gefährdung des Straßenverkehrs durch Alkoholeinfluss

Ein Alkoholtest der Polizei ergab einen Wert von 2,85 Promille. (Foto: Pixabay)


Am Donnerstag, dem 10. Februar, kam es im Zeitraum von etwa 14:15 bis 14:40 Uhr zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Mitteiler meldete einen Kastenwagen mit Neuwieder Kennzeichen, welcher gerade von der B 42 in Richtung Industriegebiet Distelfeld abgefahren sei. Der Fahrer des Kastenwagens würde extreme Schlangenlinien fahren und hätte beinahe einen Verkehrsunfall verursacht.

Die Beamten der Polizei Neuwied konnten den in Rede stehenden Kastenwagen stellen und einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer des Kastenwagens zeigte Ausfallerscheinungen und roch stark nach Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,85 Promille. Im Anschluss wurde der Fahrer zur Dienststelle verbracht um eine Blutentnahme durchzuführen.

Da der Mitteiler und Zeuge angab, dass der Fahrer des Kastenwagens im Bereich des Ringmarktes und des Industriegebietes beinahe Unfälle verursacht hätte, sucht die Polizei Neuwied nach weiteren Geschädigten bzw. Zeugen.

Daher bittet die Polizei Neuwied Personen, welche von einem silbernen VW Crafter mit Neuwieder Kennzeichen gefährdet wurden, sich bei der Polizei in Neuwied zu melden. Die Gefährdungen haben wohl im Zeitraum von 14:15 bis 14:45 Uhr im Bereich Ringmarkt und Industriegebiet stattgefunden.

Quelle: Polizeidirektion Neuwied/Rhein