In Montabaur findet ein größerer Polizeieinsatz aufgrund einer Person im psychischen Ausnahmezustand statt. Die Polizei hat das Gebiet abgesperrt und führt Gespräche, um eine friedliche Lösung zu erreichen, während Anwohner und Schüler in einer Auffangstelle betreut werden.

Montabaur |

Die Polizei Montabaur ist seit den frühen Morgenstunden des Donnerstags im Einsatz, nachdem eine Person in einem psychischen Ausnahmezustand gemeldet wurde, die eine potenzielle Gefahr für sich selbst und andere darstellen könnte. Die Polizei hat das betroffene Wohngebiet um die Elgendorfer Straße abgesperrt und eine Evakuierung der Anwohner, Passanten und Mitarbeiter der nahegelegenen Gewerbebetriebe vorgenommen.

Die Situation wird als statisch beschrieben, und die Polizei führt Gespräche mit dem Betroffenen, um eine friedliche Lösung zu erreichen. Eine Gefährdung Unbeteiligter wird zum aktuellen Zeitpunkt ausgeschlossen. Für evakuierte Anwohner und Schüler wurde eine Auffangstelle im Bereich des REWE-Markts an der Ecke Neissestraße/Warthestraße eingerichtet.