Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Daaden am 4. Februar, bei dem ein Täter Alkohol und Zigaretten entwendete, gelang es der Polizei durch SEK-Einsatz und intensive Ermittlungen, einen 21-jährigen Verdächtigen festzunehmen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zur weiteren Aufklärung des Falls.

Am Sonntagabend, dem 4. Februar 2024, ereignete sich in Daaden ein bewaffneter Raubüberfall auf eine Tankstelle.

Ein maskierter Mann bedrohte eine 31-jährige Angestellte mit einer Pistole und forderte Bargeld. Aufgrund technischer Schwierigkeiten entwendete er stattdessen Alkohol und Zigaretten. Trotz umgehender Fahndung konnte der Täter zunächst entkommen. Nach intensiven Ermittlungen identifizierte die Polizei einen 21-jährigen Verdächtigen aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf.

Ein Spezialeinsatzkommando vollstreckte Durchsuchungsbeschlüsse, woraufhin Beweismittel sichergestellt wurden. Der Verdächtige wurde später am 8. Februar vorläufig festgenommen und befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an, während die Polizei Zeugenaufrufe startet, um den Vorfall weiter aufzuklären.