Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 11. Mai

Das aktuell4u-Update am 11. Mai zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 3:08 Uhr: Mehrere Opfer bei Beschuss der Stadt Saporischschja gemeldet
  • 3:43 Uhr: Selenskyj meldet Erfolge ukrainischer Truppen in Charkiw
  • 4:35 Uhr: US-Repräsentantenhaus verabschiedet Hilfspaket für die Ukraine in Höhe von 40 Milliarden Dollar
  • 6:47 Uhr: Russische Armee rückt im Donbass weiter vor
  • 8:39 Uhr: USA schicken 24 Kampfflugzeuge nach Kreta
  • 9:58 Uhr: Ukrainische Drohnenangriffe im Schwarzen Meer verhindern Dominanz der russischen Armee
  • 10:57 Uhr: Russisches Militär meldet die Zerstörung mehrerer ukrainischer Munitionsdepots
  • 11:28 Uhr: Ausbildung ukrainischer Soldaten an Panzerhaubitzen in Deutschland beginnt
  • 12:15 Uhr: Ungarn fordert Ausnahme von EU-Öl-Embargo gegen Russland
  • 12:50 Uhr: Keine Zivilisten mehr im Asowstal-Werk in Mariupol laut prorussischer Separatisten
  • 13:56 Uhr: Deutsche Behörden haben nach Angaben des Finanzministerium bisher 137 Millionen Euro durch die Sanktionen gegen Russland beschlagnahmt
  • 16:03 Uhr: Slowakei und Polen fordern EU-Kandidatenstatus für die Ukraine
  • 16:21 Uhr: EU plant Gesetz für verpflichtende Gasreserven bis 2026
  • 19:07 Uhr: Tschechien gestattet 103 Bürgern die Teilnahme am Ukraine-Krieg
  • 20:06 Uhr: Russland verhängt Sanktionen gegen Gazprom Germania