Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 10. Mai

Das aktuell4u-Update am 10. Mai zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 1:07 Uhr: 100 Zivilisten sind laut ukrainischen Angaben noch im Werk Azowstal in Mariupol
  • 5:25 Uhr: Mindestens ein toter und mehrere Verletzte bei Raketenangriffen auf Odessa
  • 6:39 Uhr: Luftalarm in den ostukrainischen Regionen Luhansk, Kharkiv und Dnipro
  • 9:04 Uhr: Angriffe der russischen Armee in Mariupol dauern laut ukrainischen Angaben an
  • 9:36 Uhr: 44 getötete Zivilisten laut ukrainischen Angaben in einem zerstörten Gebäude der Stadt Isjum gefunden
  • 10:55 Uhr: Außenministerin Baerbock besucht Butscha
  • 11:53 Uhr: WHO rechnet mit 3000 Toten wegen fehlender Behandlungen
  • 12:33 Uhr: 34 Luftangriffe auf belagertes Stahlwerk in Mariupol innerhalb der letzten 24 Stunden laut ukrainischen Angaben
  • 13:00 Uhr: UN rechnet mit tausenden toten Zivilisten in Mariupol
  • 13:23 Uhr: Verteidigungsausschuss in Finnland empfiehlt NATO-Beitritt
  • 13:25 Uhr: UN-Generalsekretär Guterres sichert Moldau Unterstützung zu
  • 14:05 Uhr: Acht Millionen Binnenflüchtlinge unterwegs
  • 14:56 Uhr: Baebock kündigt Wiedereröffnung der deutschen Botschaft an
  • 15:06 Uhr: Linke im Bundestag gegen Öl-Embargo
  • 16:19 Uhr: Baerbock: Abkehr von russischer Energie "für immer"
  • 17:46 Uhr: Gesetz zum schnelleren Bau von LNG-Terminals auf den Weg gebracht
  • 19:58 Uhr: Ukraine will Transfer von Gas für Europa teilweise stoppen
  •