Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 26. September

Das aktuell4u-Update am 26. September zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 0:05 Uhr: Selenskyj meldet "Positive Ergebnisse" bei Kämpfen gegen die russische Armee
  • 7:22 Uhr: Ukraine meldet den Beschuss militärischer Ziele in der Region Odessa druch russische Truppen mit zwei Drohnen
  • 8:58 Uhr: Treffen der Botschafter der Mitgliedstaaten der EU zu Kriegsentwicklungen heute in Brüssel
  • 9:40 Uhr: Selenskyj meldet den Fund von zwei weiteren Massengräbern in Isjum
  • 10:14 Uhr: Schüsse in einem sibirischem Rekrutierungszentrum gemeldet
  • 10:27 Uhr: Finnland meldet stark steigende Einreisezahlen seit der Bekanntgabe der Teilmobilmachung
  • 11:52 Uhr: Moldau will Staatsbürgern, die auf Seiten Russlands kämpfen, die Staatsbürgerschaft entziehen
  • 12:36 Uhr: "Referenden" in russisch besetzten Gebieten wurden fortgesetzt
  • 12:54 Uhr: Polen bietet allen Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 18 und 65 Jahren militärische Schulungen an
  • 13:03 Uhr: Über 100 Festnahmen bei Protesten gegen die Teilmobilmachung im russischen Dagestan gemeldet
  • 14:43 Uhr: USA kündigen mehr als 450 Millionen Dollar neue Hilfe für die Ukraine an
  • 15:03 Uhr: Treffen zwischen Putin und dem belarussischen Präsidenten Lukaschenko
  • 16:40 Uhr: Orban kündigt eine Volksbefragung in Ungarn zu den Russland-Sanktionen der EU an
  • 16:43 Uhr: Großbritannien verhängt wegen der Scheinreferenden neue Sanktionen gegen Russland
  • 18:09 Uhr: Gräber nahe der zurückeroberten Stadt Kosatscha Lopan in der Ostukraine gefunden