Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am Wochenende

Das aktuell4u-Update am 24. und 25. September zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

Samstag, 24. September:
  • 1:46 Uhr: Finnland will die Einreise für russische Staatsbürger deutlich beschränken
  • 8:15 Uhr: "Referenden" in den besetzten Gebieten werden trotz Protesten fortgesetzt
  • 10:58 Uhr: Ukraine meldet den Beschuss mehrerer Städte durch die russische Armee
  • 12:49 Uhr: Russland entlässt seinen Vize-Verteidigungsminister Bulgakow
  • 13:22 Uhr: Erneute Festnahmen bei neuen Anti-Mobilisierungs-Protesten in Russland
  • 16:16 Uhr: Putin setzt ein Gesetz über härtere Strafen für Deserteure in Kraft
  • 18:57 Uhr: Russisches Unterhaus Duma entscheidet am Donnerstag über die Annexionen in der Ukraine
Sonntag, 25. September:
  • 7:25 Uhr: Ukraine und Russland werfen sich gegenseitig Angriffe vor
  • 9:28 Uhr: Ukrainische Armee bombardiert laut russischen Angaben ein Hotel in Cherson
  • 9:36 Uhr: Belarus gibt der NATO die Schuld am Krieg
  • 11:25 Uhr: Russland setzt die "Referenden" in den besetzten Gebieten trotz des Beschusses fort
  • 13:46 Uhr: Erneute Angriffe der russischen Armee mit iranischen Drohnen gemeldet
  • 14:18 Uhr: Sieben mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen beladene Schiffe verlassen ukrainische Häfen