Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 31. Mai

Das aktuell4u-Update am 31. Mai zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 0:15 Uhr: Georgische Separatisten-Region Südossetien sagt Referendum für Mitte Juli zu Russland-Beitritt ab
  • 0:25 Uhr: EU stellt der Ukraine weitere Finanzhilfen in Höhe von bis zu neun Milliarden Euro in Aussicht
  • 6:14 Uhr: 32 Medienschaffende wirden laut Selenskyj seit Kriegsbeginn getötet
  • 6:23 Uhr: Ukraine und Russland beklagen mehrere tote Zivilisten druch gegenseitige Angriffe
  • 7:45 Uhr: Weitere schwere Kämpfe um die Stadt Sjewjerodonezk gemeldet
  • 9:01 Uhr: Gazprom stoppt Gaslieferungen an die Niederlande
  • 9:23 Uhr: Prorussische Separatisten beschlagnahmen mehrere Frachtschiffe im Hafen von Mariupol
  • 10:01 Uhr: Russische Truppen kontrollieren nach ukrainischen Angaben Teile Sjewjerodonezks
  • 10:44 Uhr: Türkei will bei den Getreide-Exporten aus der Ukraine vermitteln
  • 11:18 Uhr: Euro-Raum meldet eine Rekordinflation von 8,1 Prozent
  • 11:21 Uhr: 123.000 geflüchtete Kinder aus der Ukraine wurden inzwischen an deutschen Schulen aufgenommen
  • 11:28 Uhr: Russisches Militär meldet den Fund von über 150 Leichen im Asowstal-Werk in Mariupol
  • 11:54 Uhr: Zwei russische Soldaten wurden in der Ukraine wegen Angriffen zu elf Jahren Haft verurteilt
  • 13:44 Uhr: Bundespräsident Steinmeier empfängt Ende der Woche den ukrainischen Parlamentspräsidenten Stefantschuk
  • 14:54 Uhr: Ukraine hat mehr als 600 mutmaßliche Kriegsverbrecher identifiziert
  • 16:55 Uhr: Bundeskanzler Scholz kündigt Ringtausch mit Griechenland an
  • 17:20 Uhr: Sjewjerodonezk zur Hälfte laut ukrainischen Angaben von russischen Truppen eingenommen
  • 18:00 Uhr: Gazprom will auch die Gaslieferungen an Dänemark einstellen