Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 9. März

Das aktuell4u-Update am 9. März zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 0:02 Uhr: IAEA hat keine Verbindung mehr zu Überwachungsgeräten in Tschernobyl
  • 0:39 Uhr: Belarusen in der Ukraine bilden Militäreinheit zum Kampf gegen Russland
  • 6:45 Uhr: Luftalarm in Kiew ausgelöst
  • 7:03 Uhr: Hunderte Deutsche haben sich laut eines Medienberichts als freiwillige Kämpfer bei der ukrainischen Armee gemeldet
  • 7:06 Uhr: Fluchtkorridor aus Sumy soll auch am Mittwoch geöffnet sein
  • 8:37 Uhr: Russland droht mit harter Reaktion auf Sanktionen
  • 9:14 Uhr: Ukraine meldet Aufstellung von russischem Militärgerät in Wohngebieten
  • 9:37 Uhr: UNHCR berichtet von rund 2,2 Millionen geflohenen Menschen
  • 9:46 Uhr: Ukraine stimmt sechs Fluchtkorridoren zu
  • 10:27 Uhr: EU beschließt weitere Sanktionen gegen Russland und Belarus
  • 11:28 Uhr: Kiew meldet Einreise von 14.500 Menschen zum Kampfeinsatz
  • 12:26 Uhr: Höhe der bisher in Deutschland gesammelten Spenden beträgt 217 Millionen Euro
  • 13:11 Uhr: Ukraine meldet Festnahme von 400 Demonstranten durch russische Nationalgarde in Cherson
  • 14:27 Uhr: Erneute Zwischenfälle bei Evakuierungen gemeldet
  • 15:03 Uhr: Scholz spricht sich gegen die Lieferung von Kampfjets aus
  • 15:47 Uhr: G7-Energieminister beraten am Donnerstag über die Abhängigkeit von russischen Öl- und Gaslieferungen
  • 16:19 Uhr: Stadtrat von Mariupol meldet Zerstörung eines Kinderkrankenhauses
  • 16:55 Uhr: Russland bestätigt den Einsatz von Wehrpflichtigen im Krieg gegen die Ukraine
  • 16:58 Uhr: UN registrieren bisher 516 getötete Zivilisten
  • 17:20 Uhr: UN meldet 140.000 Geflüchtet binnen der letzten 24 Stunden
  • 17:22 Uhr: Telefonat zwischen Scholz und Putin über diplomatische Beziehungen
  • 18:57 Uhr: USA verlegen Flugabwehrraketen nach Polen
  • 19:28 Uhr: Selenskyj zeigt sich kompromissbereit und fordert direkte Verhandlungen mit Putin
  • 19:54 Uhr: UN vermutet keine Massenvernichtungswaffen in der Ukraine
  • 20:25 Uhr: Russischer Außenminister Lawrow zum morgigen Gespräch mit dem ukrainischen Amtskollegen in Antalya eingetroffen
  • 20:44 Uhr: IAEA-Chef reist wegen Sicherheit der ukrainischen Atomanlagen auch zu Gesprächen nach Antalya
  • 20:49 Uhr: 200.000 Unterkünfte für Geflüchtete stehen in Deutschland bereit
  • 20:59 Uhr: Dutzende ukrainische Tote in Massengrab in Mariupol begraben
  • 21:11 Uhr: Telefonat zwischen Von der Leyen und Selenskyj über sichere Fluchtrouten