Nachrichten

 

Verkehrsbehinderung durch Gänsefamilie

Die Gänsefamilie auf dem Weg zum Rhein. (Foto: Polizeidirektion Mayen)


Zahlreiche Verkehrsteilnehmer meldeten am Dienstag, 10. Mai 2022, gegen 12:30 Uhr Gänse oder Enten, die auf der B 9 zwischen Oberwinter und Remagen laufen sollten. Die eintreffende Streife bestätigte die Angaben der Anrufer, denn mitten auf der B 9, ca. 500 Meter vor der Nordeinfahrt Remagen liefen zwei Nilgänse mit insgesamt vier Küken.

Hierdurch bedingt, hatten sich in beiden Fahrtrichtungen schon recht lange Staus gebildet. Die Tiere ließen sich jedoch relativ gut leiten, so dass es den Polizeibeamten gelang, sie über die Nordeinfahrt in Richtung Innenstadt und hier durch den Deichweg bis zum Rhein zu führen. Alle Tiere erreichten nach gut einer Stunde wohlauf das rettende Gewässer.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell