Sport

 

Rhein-Ahr-Derby: TuS Mayen beim BC Ahrweiler

Wie gegen Tabellenführer Hochwald-Zerf will sich der TuS Mayen auch in Ahrweiler voll reinhängen. (Foto: P. Seydel)


Es geht Schlag auf Schlag für die Mannschaft des TuS Mayen. Nach dem hart erkämpften 2:1-Sieg beim VfB Wissen muss die Uhrmacher Truppe zum Rhein/Ahr Derby nach Ahrweiler.
Der ABC galt vor der Saison als Topfavorit auf den Titel. Nach sieben Spielen jedoch stehen die Kurstädter mit gerade einmal 7 Punkten und 8:8 Toren auf dem 13. Tabellenplatz. Nach dem misslungenem Start in der Liga und einer 0:6 Klatsche im Pokal gegen Mendig haben die Verantwortlichen den Trainer getauscht. Für Jonny Susa steht mittlerweile das Ahrweiler Urgestein Julian Hilberath an der Seitenlinie.
Für den TuS hingegen läuft es nach einem unbefriedigenden Saisonstart mittlerweile sehr gut. Die letzten vier Pflichtspiele wurden gewonnen, dabei nur ein Gegentor kassiert. Zudem kehren mit Steffen Schmitt, Tim Schneider und Lukas Mey drei Leistungsträger zurück in den Kader. Dennoch warnt TuS Coach Uhrmacher davor, den Gegner zu unterschätzen. "Wir wissen das Ahrweiler über einen sehr guten Kader verfügt. Die Abwehr (8 Gegentore in 7 Spielen) ist top, die Standardsituationen eine Waffe. Da müssen wir sehr achtsam sein."
Das seine eigene Mannschaft den zwei englischen Wochen am Stück und der misslichen Personalsituation Tribut zollen muss sieht Uhrmacher nicht. "Bis Sonntag sind die Akkus wieder voll. Die Jungs sind fit."
Anpfiff der Partie im Apollinaris-Stadion ist Sonntag, 25.10.2020 um 14:30 Uhr.