Sport

 

Célia Šašić soll am Freitag DFB-Vizepräsidentin werden

Célia Šašić möchte am Freitag zu Vize-Präsidentin des DFB gewählt werde. (Foto: Seydel)


Es war die Meldung des Fußballsommers 2021: das Präsidium des Fußballverbandes Rheinland (FVR) hatte in seiner Sitzung am 21. Juni in Koblenz einstimmig beschlossen, dem nächsten ordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die 111-fache Nationalspielerin Célia Šašić (33) als Vizepräsidentin vorzuschlagen.

Dieser FVR-Vorschlag war natürlich mit Célia Šašić abgestimmt, die mit ihrem Mann Marko und den beiden Kindern in Lahnstein lebt, und die zurzeit zusammen mit Philipp Lahm in die organisatorische Vorbereitung der Europameisterschaft 2024 in Deutschland eingebunden ist. Für Walter Desch, FVR-Präsident, ist es eine große Chance für den Fußball.

Célia Šašić​​​​​​​ bringt alles mit, um dem Fußball ein neues Gesicht zu geben. Sie ist jung, kennt den Spitzenfußball und den in den kleinen Vereinen, sie arbeitet bereits für den DFB und sie verfügt über wichtige Kontakte. - Walter Desch (Präsident des Fußballverbandes Rheinland)

Der Bundestag des DFB findet am Freitag dieser Woche in Bonn statt. Und Célia Šašić Wahl zur Vizepräsidentin konkretisiert sich: Bernd Neuendorf, einer der beiden Kandidaten auf das Amt des neuen DFB-Präsidenten, hat Célia Šašić in sein Team berufen. Sie soll als Vizepräsidentin für den Bereich Nachhaltigkeit und Diversität zuständig sein.