Sport

 

Delegation der Caritas Werkstätten Mayen bei den Special Olympics 2022

Die Boccia Delegation der Caritas Werkstätten Mayen bei den Special Olympics in Berlin. (Foto: Red.)

Katrin Trumpler bei der Eröffnungsfeier in der Alten Försterei. (Foto: Red.)


Insgesamt 31 Athleten und Athletinnen der Caritas Werkstätten Mayen nehmen in dieser Woche an den nationalen Spielen in Berlin teil. Sie haben sich seit vielen Wochen auf die Spiele vorbereitet. Viel zu lange schon war der Sport und das gemeinsame Erleben von Veranstaltungen in den Hintergrund gerückt.

Die Pandemie hat viele Sportlerinnen und Sportler vor besondere Herausforderungen gestellt und die Möglichkeiten zu trainieren war stark eingeschränkt. Das Bewegungen in unseren Einrichtungen ein wichtiges Element ist, davon weiß Carmen Glöckner, als Diplom-Sportlehrerin (seit über 20 Jahren in den Caritas Werkstätten tätig) zu berichten. Wir arbeiten zusammen, aber wir treiben auch gemeinsam Sport. Regelmäßige Angebote während der Arbeitszeit halten fit und der Spaß an Bewegung fördert das persönliche Wohlbefinden und die Gemeinschaft. Bei den Special Olympics treten die Caritas Werkstätten in den Sportarten Fußball und Boccia an. Die 13 Boccia Spieler:innen kämpfen dabei in dieser Woche um Medaillenplätze in Einzel-und Doppelwettbewerben. Getreu dem Motto „Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, will ich mutig mein Bestes geben“, sind alle hochmotiviert am Start. Alle sind sich einig „Auch wenn wir nicht gewinnen, zusammen sind wir unschlagbar“.