Sport

 

Kirchberg gewinnt kurioses Nachholspiel und ist Tabellenführer

Nix zu holen gab es im Nachholspiel der Rheinlandliga für die SG Eintracht Mendig/Bell. (Foto: Pexels)


Ein kurioses Spiel sahen die 130 Zuschauer gestern Abend auf dem Kirchberger Sportplatz. Mendig konnte lange gut mithalten, brach aber in den letzten fünfzehn Minuten ein. Am Ende gewannen die Gastgeber mit 8:3 und eroberten die Tabellenführung vom Ahrweiler BC zurück.

Der Tabellenzweite aus dem Hunsrück ging gegen die nach wie vor stark ersatzgeschwächten Vulkanstädter bereits nach vier Minuten in Führung.

Jonas Heimer nutzte gleich die erste Chance zum 1:0. Mendig konnte zwar durch Manuel Oster ausgleichen (26.), Kirchberg blieb aber spielbestimmend und erhöhte bis zur Halbzeit auf 3:1. Florian Daum (2:1, 35.) und Torsten Resch (3:1, 39.) mit einem Doppelschlag.

Als Lars Zirwes in der 47. Minute das 4:1 erzielte schien die Entscheidung bereits früh gefallen zu sein. Aber Mendig raffte sich auf und bewies Charakter. Spielertrainer Kodai Stalph (4:2, 49.) und Alexander Court (4:3, 55.) brachten die Gäste wieder ins Spiel. Das Spiel wogte nun hin und her, alles schien möglich.

Als Florian Daum allerdings den fünften Treffer für den TuS Kirchberg erzielte (77.) brachen die Vulkanstädter ein.

Zweimal Jannick Auler (80., 83.) sowie Artem Sagel (88.) schraubten das Ergebnis auf 8:3. Ein am Ende verdienter Sieg, der aber um einige Tore zu hoch ausfiel. Während Mendig weiterhin den 12. Tabellenplatz belegt, schob sich Kirchberg an Ahrweiler vorbei auf den 1. Tabellenplatz.

Beide Teams mit 54 Punkten, jedoch hat der ABC zwei Spiele weniger ausgetragen.

Weitere Spiele vom Mittwoch: 
  • SG Hochwald - SG Schneifel: 5:1
  • FSV Trier-Tarforst - SG Malberg: 4:1