Sport

 

Lotto-Elf spielt in Boppard

v.l.n.r.: Michael Bergweiler, Hermann-Josef Ganser, Hans-Peter Briegel, Norbert Neuser und Walter Desch


Boppard. In einer Pressekonferenz in der Stiftung Bethesda-St. Martin in Boppard haben jetzt die Verantwortlichen von „Fußball Hilft“, der Stiftung des Fußballverbandes Rheinland, von „Kick for Help“, der Bopparder Fußballstiftung, und von Special Olympics, dem Sportverband für Menschen mit geistiger Behinderung, auf das Lotto-Spiel 6.Oktober 2021 im Bopparder Stadion eingestimmt.

Dann geht es ab 16:30 Uhr um das Thema Inklusion im Fußball und anschließend spielt um 19.00 Uhr die Lotto-Elf gegen eine AH-Auswahl. Als Teamleiter der AH- Auswahl, die aus Spielern aus dem gesamten Rhein-Hunsrück-Kreis zusammengestellt wurde, fungiert Mirko Bernd. Der SSV Boppard wird im BOMAG-Stadion für das Wohl der Zuschauerinnen und Zuschauern sowie für die Tombola zuständig sein.
Eine Alte Herren Auswahl des Rhein-Hunsrück-Kreises mit Mirko Bernd als Teamleiter werden im Stadion von Boppard der erfolgsverwöhnten Koblenzer Lottoelf alles abverlangen.  Aber natürlich geht es um die Idee des Spiels, das eingebettet ist in einen Tag, an  dem  die beiden Stiftungen  eng zusammen arbeiten, um auch der Arbeit von Special Olympics zu dienen.
„Das Training und  das Spiel von Menschen mit und ohne Behinderung ist ein wichtiger Teil dieses Tages. Was der Fußball vermag im Sinne von praktizierter Inklusion, in Boppard wird es am 6.Oktober 2021 möglich“, sagte Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland und Stiftungsvorsitzender.  Und noch etwas macht die Veranstaltung aus. „Der Erlös ist für die Opfer der schrecklichen Flutkatastrophe an der Ahr, konkret geht es um die Mithilfe beim Wiederaufbau sportlicher Strukturen für behinderte Menschen“, ergänzte Norbert Neuser, Vorsitzender von „Kick for Help“. Groß ist auch die Vorfreude bei Michael Bergweiler, dem Geschäftsführer von Special Olympics.
Die Lottoelf wird ihren Beitrag zum Erfolg leisten. Das erklären der Lottoelf-Koordinator Juppa Ganser und der zweifache Vizeweltmeister Hans-Peter Briegel bei der Bopparder Pressekonferenz. Mit einigen Weltmeistern tritt die Elf an:  da ist Henning Fritz im Tor, Olympiazweiter 2004 in Athen und Weltmeister 2007 mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Und zweiter Torwart ist Peter Auer, der seit 26 Jahren für die TuS Koblenz aktiv ist. Noch einer ist einer anderen Sportart entliehen: Heiko Wiesenthal, Olympiadritter bei den Paralympics 2012 in London mit dem deutschen Team der Sitzvolleyballer. Wenn Heiko in Boppard antritt, dann kommt er gerade von den Paralympics 2021 in Tokio zurück.
Weltmeister Guido Buchwald kommt nach Boppard und die Nationalspieler Stephan Engels, Holger Fach und Darius Wosz. Und die Bundesligaspieler Matthias Abel, Niko Bungert, Roger Lutz, Tomasz Waldoch, Thomas Riedl, Oliver Schäfer, Christian Springer, Alexander Löbe und Thomas Zdebel sind da. Und betreut wird das Team von Vizeweltmeister Hans-Peter Briegel und Edgar „Euro Eddi“ Schmitt.