Sport

 

Marvin Brandl und Philipp Menzner: Die Regenkönige des AC Mayen

Marvin Brandl gewann beide Rennen am Samstag und Sonntag in der Formel Opel Lotus. (Foto: AC 1927 Mayen e.V.)

Philipp Menzner (Startnummer 6) gewann das Regenrennen in der Reynard Formel Ford 2000 am Sonntag. (Foto: AC 1927 Mayen e.V.)


Mit einem Doppelsieg im Gepäck reist Marvin Brandl, aus dem am Sonntag im Regen untergehenden Seebad Zandvoort, ab. Das erste Rennen wurde am Samstag noch im Trockenen absolviert und Brandl war im gemischten Feld der FORMEL FORD - FORMEL OPEL RACING und der HRA nicht zu schlagen.

Das Feld der HRA, mit seinen deutlich stärkeren Formel 3 Fahrzeugen startete ca. 30 Sekunden vor uns. Ich konnte die Lücke schließen und bis auf Rang 5 im Gesamtfeld fahren! - Marvin Brandl (AC Mayen)

AC Mayen Kollege Philipp Menzner, der jüngste Starter im Feld, fightete mit Lokalmatador Onno Zuidema (NL) um den Sieg, musste sich aber knapp geschlagen geben. Menzners Vater, ebenfalls AC Mayen Mitglied, Dr. Andreas Menzner, erreichte das Podium mit einem 3. Platz. Noch besser lief es für das Trio im Regenrennen am Sonntag. Brandl legte eine ganze Start- und Zielgerade zwischen sich und seine Verfolger.

Unsere Regenabstimmung ist unschlagbar! Ich konnte das Tempo kontrollieren. Da hat sich alle Arbeit vorher gelohnt. - Marvin Brandl (AC Mayen)

Philipp Menzner sicherte sich nach hartem Kampf den Sieg in der Formel Ford 2000 Klasse vor seinem Vater Dr. Andreas Menzner.

Ich konnte mit den stärkeren Formel-Opel Fahrzeugen mithalten und hab die ordentlich geärgert. Das war reiner Blindflug, hat aber mächtig Spaß gemacht! - Philipp Menzner (AC Mayen)

Nächster Einsatz für das Trio des AC Mayen ist im belgischen Spa Francorchamps.