Sport

 

Rheinlandliga-Vorschau: 26. Spieltag

Der Vorbericht zum 26. Spieltag der Rheinlandliga. (Foto: Red.)


An diesem Wochenende kämpfen drei der fünf Teams aus der aktuell4u-Region auswärts um Punkte. Die TuS Mayen hat ein außerordentlich wichtiges Auswärtsspiel beim Drittplatzierten aus Wissen. Die SG 99 Andernach bekommt es mit dem Tabellnachbarn aus Zerf zu tun, während Ahrweiler in Malberg wichtige Punkte im Aufsteigskampf erkämpfen muss. Zuhause ringt die SG Mendig mit dem deutlich besser platzierten aus Bitburg um Punkte. Währenddessen darf die Germania aus Metternich ihren spielfreien Spieltag genießen.

Hochwald Zerf - SG 99 Andernach (Samstag 15:00)

Nach nun vier sieglosen Siegen möchte die SG Andernach endlich wieder einen Sieg einfahren. Beide Mannschaften stehen punktgleich auf den Tabellenplätzen 9. und 10. wobei Zerf eine deutlich bessere Tordifferenz vorzuweisen hat und insgesammt sechs Spiele weniger bestritten haben.

Wir haben im Moment viele Ausfälle, deswegen können wir die letzten Spiele einordnen. Wir werden morgen einige zweite Mannschaftsspieler mitholen, und alle die mitfahren werden 100% geben um die 3 Punkte nach Hause zu holen. Zerf hat fußballerisch eine gute Mannschaft, aber wir haben unseren Plan und hoffen diesen morgen in die Tat umsetzen zu können. - Kim Kossmann (Trainer SG 99 Andernach)

Im Hinspiel konnten die Andernacher ein 3:0 Heimsieg einfahren.

SG Malberg - Ahrweiler BC (Samstag 16.00)

Der Ahrweiler BC möchte nach zuletzt drei nicht siegreichen Auwärtspielen endlich wieder auswärts gewinnen um möglicherweise den Abstand zum Tabellenersten aus Kirchberg zu verkürzen. Nach dem 9:1 Kantersieg zuhause gegen Mendig stehen die Zeichen gut. Die Malberger verloren die letzten zwei Spiele mit 2:0 und mussten damit Plätze in der Tabelle einbüßen. Man kann gespannt auf den Ausgang der Partie blicken, besonders weil Ahrweiler noch zwei Nachholspiele zu bestreiten hat, und somit ohne Niederlage in den nächsten Spielen an den ersten Tabellen- und damit einhergehenden Aufstiegsplatz springen könnte.

Mit Chris Klein, welcher mit Muskelfaseriss erstmal ausfällt und Paul Gemein (Erkältung) haben wir zwei Spieler die ausfallen. Beim 9:1 gegen Mendig haben wir vieles richtig gemacht und es gibt uns Sicherheit, aber wir können das gegen einen Corona geschwächten Gegner richtig einordnen. Die Malberger werden tief stehen und wir müssen Lösungen dagegen finden. Wir wollen die 3 Punkte mitnehmen und den Druck auf Kirchberg aufrecht erhalten. - Andreas Dick (Trainer Ahrweiler BC)

Im Hinspiel konnten die Ahrweiler ein klares 5:0 verbuchen, mit welchem der Favorit bestimmt auch dieses Mal gut leben könnte.

VfB Wissen - TuS Mayen (Sonntag 15:00)

Nach der hochdramatischen Heimniederlage am Mittwoch gegen Zerf (3:4) und einer Achterbahnfahrt der Gefühle mit Ausgleichstreffer und Gegentor innerhalb der Nachspielzeit fährt der TuS Mayen an diesem Sonntag zum Auswärtsspiel nach Wissen. Nicht aktiv mitwirken können Marcel Löhr und Michael Daub, wobei besonders der Verlust des Kapitäns wehtut. Trotzdem ist Trainer Tobias Uhrmacher optimistisch gegen den Tabellendritten zählbares mitzunehmen.

Wissen hat eine körperliche und robuste Mannschaft mit klarem Plan und einer guten Defensive. Wir haben auch Corona gebeutelt auswärts in Morbach gewonnen, warum sollte uns dies nicht nochmal gelingen? - Tobias Uhrmacher (Trainer TuS Mayen)

Die Wissener, welche mit nur drei Gegentoren in den letzten 7(!) Spielen die beste Abwehr der Liga stellen, können nach zwei spielfreien Wochen einen wichtigen Sieg einfahren, um weiter oben mitzumischen. Somit müssen die auswärtsstarken Mayener als Underdog ihre Chancen gut nutzen, sollten sie Punkte aus Wissen entführen wollen.

SG Mendig - FC Bitburg (Sonntag 18:00)

Beim Sonntagabendspiel des 26. Spieltags möchte die SG Mendig nach der 9:1 Blamage in Ahrweiler Wiedergutmachung betreiben. Die heimstarken Mendiger könnten mit einem Sieg punktemäßig mit Bitburg gleichziehen, was zudem einen einstelligen Tabellenplatz bedeuten würde. Beim Spiel kann Trainer Kodai Stalph coronabedingt auf viele Spieler nicht zurückgreifen.

Sehr viele Spieler fehlen, genauso wie letzte Woche. Wir müssen das Spiel von letzter Woche abhacken, auch wenn sowas in den Köpfen stecken bleibt. Es wäre sehr schön, wenn wir etwas zählbares mitnehmen könnten, ein Punkt wäre ein Erfolg. - Kodai Stalph (Trainer SG Eintracht Mendig/Bell)

Die Bitburger sind seit nun mehr 4 Spielen ungeschlagen und wollen ihre Serie ausbauen. Dementsprechend wird es für die SG Mendig eine schwierige Aufgabe.

Die weiteren Partien :

TuS Montabaur - SG Schneifel - Auw (Sonntag 14:30)

SG Neitersen - TuS Kirchberg (Sonntag 15:00)

SV Mehring - FV Mohrbach (Sonntag 15:30)

Spielfrei: Germania Metternich