Sport

 

SV Hambuch lässt Inklusion bei einem Fußballspiel wahr werden

Der SV Hambuch veranstaltet ein Fußballspiel zweier Inklusionsmannschaften. (Foto: Pixabay)


Termin vormerken, ein Fußballereignis anderer Coleur: Am Samstag, 24. September treten zwei Mannschaften mit Spielern aus den regionalen, sozialen Einrichtungen von St. Martin Düngenheim und Kloster Ebernach, ergänzt mit Spielern der Inklusionsmannschaft des VfB Polch, gegeneinander an. Veranstalter ist der SV Hambuch.

In einem Rahmenspiel findet ein Jugendfußballspiel mit Mannschaften des Jugendfußballfördervereins statt. Ziel der Veranstaltung ist es, in der Region das Thema Inklusion im Verein und im Sport der Öffentlichkeit näher zu bringen.

Und es sollen sich ausdrücklich auch Behinderte, die nicht zu den Einrichtungen gehören und Freude am Fussball haben, bei uns melden. Wir wollen allen die Möglichkeit bieten mitzuspielen. Alle sollen dabei sein. - Mark Löhr (Vorsitzender SV Hambuch)

Betreut werden die beiden Inklusionsmannschaften von den namhaften ehemaligen Profis Hans Peter Briegel, Europameister und Vizeweltmeister, Frank Hartmann, ehemaliger Spieler des FCK und von Schalke 04, Edgar Schmitt, EURO-Eddi und Spieler von Eintracht Frankfurt und dem Karlsruher SC und dem Ex-Trainer von TuS Koblenz und dem 1. FC Kaiserslautern, Milan Sasic. Die Spieler und Trainer werden auch nach dem Spiel sicherlich die ein oder andere Geschichte aus Ihrer langen Karriere erzählen können. Der Erlös der Veranstaltung wird einem sozialen Zweck gespendet.

Neben dem eigentlichen Sport ist es dem Verein wichtig, die behinderten Menschen in den Verein zu integrieren und die Gesellschaft und die Vereine dafür zu sensibilisieren, wie auch beeinträchtigte Menschen einen Mehrwert für unsere Vereine sein können.

Wir sind der Meinung, dass ein erhebliches Potential bei diesen Menschen vorhanden ist. Auch wenn Menschen mit einer körperlichen Behinderung keinen Sport in dem Maße treiben können, so können Sie doch als Betreuer, Funktionäre, Trainer mit am Spielfeldrand stehen und Ihrem Hobby mit ihren Freunden nachgehen. - Thomas Hetger (stellv. Vorsitzender SV Hambuch)

So entsteht für beide, für den Verein und für die behinderten Menschen, eine sogenannte Win/Win-Situation. Dieses Potential und diesen Beitrag zur Integration möchte der SV Hambuch mit der Veranstaltung vorantreiben.

Neben dem Sport gibt es eine Versteigerung eines Gemäldes von Fritz Walter von dem Künstler Ingo Linz. Auch dieser Erlös fließt natürlich dem guten Zweck zu.

Der Erlös der Veranstaltung soll auf drei Bereiche aufgeteilt werden: Zum einen soll ein Teil an zwei Familien aus dem Bereich der Hambucher Fußballgemeinschaft und Mitglieder des Vereins fließen. Daneben soll ein Beitrag an das Wünsche-Mobil des Arbeitersamariterbundes zur Erfüllung eines letzten Wunsches für schwerstkranke Menschen gespendet werden.