aktuell4u-Storys

 

Ukraine-Update: Das geschah am Wochenende

Das aktuell4u-Update am 14. und 15. Mai zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

Samstag, 14. Mai:
  • 1:46 Uhr: Ukraine bereitet 41 Verfahren wegen Kriegsverbrechen vor
  • 7:02 Uhr: Mehr als 700.000 ukrainische Geflüchtete in Deutschland erfasst
  • 8:36 Uhr: Warschau ist durch ukrainische Geflüchtete um 300.000 Einwohner gewachsen
  • 10:32 Uhr: Asow-Stahlwerk in Mariupol ist nach ukrainischen Angaben weiterhin unter Beschuss
  • 11:55 Uhr: Russland stoppt Stromlieferungen nach Finnland
  • 12:14 Uhr: Russische Truppen ziehen sich nach ukrainischen Angaben aus Charkiw zurück
  • 12:54 Uhr: Russisches Militär beschießt nach eigenen Angaben mehrere Gefechtsstände und Munitionslager im Gebiet Donezk
  • 15:28 Uhr: G7-Staaten wollen der Ukraine notfalls jahrelang Waffen liefern
  • 16:27 Uhr: Ukrainisches Militär hat nach eigenen Angaben Gegenangriffe nahe Isjum gestartet
  • 19:22 Uhr: Ukraine berichtet weiter von schweren Kämpfen im Osten des Landes
  • 20:04 Uhr: Konvoi vonn 500 bis 1000 Fahrzeugen mit Geflüchteten verlässt Mariupol
Sonntag, 15. Mai:
  • 1:02 Uhr: Ukraine gewinnt den Eurovision Song Contest
  • 2:08 Uhr: Konvoi mit Geflüchteten erreicht Saporischschja
  • 8:15 Uhr: Gouverneur von Lwiw meldet einen Raketenangriff auf die Region
  • 8:50 Uhr: Gouverneur der russischen Region Belgorod meldet den Beschuss eines Dorfes nahe der Grenze zur Ukraine
  • 10:01 Uhr: Azovstal-Werk in Mariupol wurde nach ukrainischen Angaben mit Phosphorbomben beschossen
  • 11:46 Uhr: Ukrainische Truppen drängen russische Soldaten in Charkiw zurück
  • 12:23 Uhr: Finnland entschließt sich zum NATO-Beitritt
  • 14:48 Uhr: Russisches Militär hat nach eigenen Angaben ukrainische Stellungen im Osten des Landes beschossen
  • 14:58 Uhr: Ukrainisches Militär schlägt Offensive der russischen Armee im Donbass zurück
  • 19:06 Uhr: Zwei Tote nach einem Beschuss im ostukrainischen Sewerodonezk gemeldet