Auf einer Blumenwiese fühlen sich Insekten zuhause. (Foto: Stadt Neuwied)

Aktion: Stadt und Kreis verlosen Neuwieder Bienenbeetboxen

Die Bedeutung, die Insekten - und vor allem Bienen - für den Kreislauf der Natur besitzen, wird vielen immer klarer. Klar ist auch: Jeder kann dazu beitragen, Artenvielfalt und Nachhaltigkeit zu fördern - zum Beispiel mit einem insektenfreundlichen (Vor)Garten.
Die Lokale Agenda 2020-Gruppe aus Stadt und Kreis bietet jetzt einen besonderen Anreiz, in das Anlegen bienenfreundlicher Flächen einzusteigen. Sie verlost nun, nachdem ein erster Aufruf zu vielen positiven Rückmeldungen geführt hatte, insgesamt zehn (statt wie ursprünglich geplant fünf) der Neuwieder Bienenbeetboxen. Beteiligen an der Aktion kann sich jeder, der im Kreis Neuwied wohnt.
Wie kann man mitmachen? Ganz einfach: Ein Foto der Fläche - Schottergarten, Rasen oder brach liegender Boden -, die sich in ein bienenfreundliches Areal wandeln soll, per Mail an die Stadtverwaltung Neuwied senden. Kontaktperson ist Alena Linke, E-Mail alinke@neuwied.de. Einsendeschluss ist der 30. April. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Was gibt es zu gewinnen? Eine von zehn „Neuwieder Bienenbeetboxen“. Eine Box beinhaltet rund 50 insektenfreundliche Pflanzen, die als Startset für das Bepflanzen von etwa zehn Quadratmeter Fläche dient. „Viele möchten etwas zum Schutz der Insekten beitragen, doch sie wissen nicht, welche Pflanzen dafür geeignet sind. Wir haben die Auswahl der Pflanzen übernommen und stellen Bürgern mit der Bienenbeetbox eine von vielen Kombinationen bienenfreundlicher Pflanzen zur Verfügung“, berichtet Alena Linke.
Anfang Mai ziehen Landrat Achim Hallerbach und Oberbürgermeister Einig die Gewinner der Aktion, die dann rasch ihre Boxen erhalten. „Eine bepflanzte Fläche stellt im Gegensatz zu einer versiegelten nicht nur ein Beitrag zum Artenschutz dar, sondern besitzt auch einen positiven Effekt auf das Kleinklima”, betonen Hallerbach und Einig. “Dies ist gerade im Hinblick auf den Klimawandel und die mit ihm ansteigenden Temperaturen von großer Bedeutung, da eine Bepflanzung einen gewissen kühlenden Effekt hat.“ Sie erhoffen sich durch die Verlosungsaktion auch einen Nachahmungseffekt: “Wenn es beim Nachbarn summt und brummt, schwenkt vielleicht mancher Schottergartenbesitzer um auf eine bienenfreundliche Bepflanzung.“

(Pressemeldung der Stadt Neuwied)

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Kurze Flucht vor der Polizei endet mit Verkehrsunfall

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des Täters mit WW-Kennzeichen möglicherweise gefährdet wurden, sich bei der PI Neuwied zu…
weiterlesen...

Sachbeschädigungsserie in Mayener Innenstadt

Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizei in Mayen zu melden.
weiterlesen...

Trunkenheitsfahrt auf Pfaffendorfer Brücke

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.
weiterlesen...

Polizei Koblenz: Sachbeschädigung an mehreren PKW

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Koblenz eine Reihe von Autos demoliert.
weiterlesen...

Umweltbildung online - digital durch die Pandemie

Normalerweise erwarten die Mitglieder des Fördervereins Waldökostation Remstecken beim Jahresrückblick Bilder der vielen Outdoorveranstaltungen, die…

weiterlesen...

Die Polizei Mayen warnt vor falschen Wasserwerkern

In Mayen kommt es vermehrt zur Betrugsmasche falscher Wasserwerker
weiterlesen...

Demo gegen Menschenhandel in der Innenstadt

In der Koblenzer Innenstadt kommt es heute zu einer Demonstration
weiterlesen...

Verkehrsunfallflucht mit Drogenfund

Bei der Kontrolle des Unfallverursachers fand die Polizei eine Substanz, bei der es sich vermutlich um Amphetamin handeln dürfte.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich