Nachrichten

 

Barrierefreier Umbau von Haltestellen in den Stadtteilen Kürrenberg und Hausen

Die Barrierefreiheit von mehreren Haltestellen in Mayener Stadtteilen soll gewährleistet werden. (Bild: Pixabay)


Zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben werden drei Haltepunkte in den Stadtteilen Kürrenberg (Laachstraße und Hauptstraße) und Hausen (Bahnhofstraße) auf Basis der aktuellen Richtlinien barrierefrei umgebaut.

Dabei soll der vorhandene Bordstein durch einen Sonderbord als Buskapstein ersetzt und der Wartebereich mit taktilen Leitelementen und entsprechender Pflasterung kenntlich gemacht werden.

Aufgrund des altersbedingten schlechten Zustands erhalten alle Haltestellen einen neuen Pflasterbelag, sowie neue Fahrgastunterstände mit einer Flachdachkonstruktion und Dachbegrünung. Die Ausleuchtung wird hierbei durch ein integriertes Photovoltaiksystem mit Solarpanel sichergestellt.

Die Haltestelle „Hauptstraße“ in Kürrenberg wird, um eine bessere Anfahrt zu gewährleisten, um rund 30m in Richtung Ortsmitte verschoben.

In Abhängigkeit von den verkehrsrechtlichen Genehmigungsverfahren sollen die Arbeiten nach derzeitigem Kenntnisstand zunächst mit dem Haltepunkt "Laachstraße" im Stadtteil Kürrenberg Anfang November starten.

Im Nachgang werden die Umbaumaßnahmen an den Haltepunkten "Hauptstraße" Mayen-Kürrenberg und "Bahnhofstraße" Mayen-Hausen fortgeführt. Sollten die Witterungsverhältnisse es zulassen, kann mit einem Abschluss dieser drei Projekte bis Ende des Jahres gerechnet werden.

Nach der erfolgten öffentlichen Ausschreibung zur baulichen Umsetzung dieser drei Maßnahmen ergeben sich Gesamtkosten von rund 157.000 €. Nach den bereits vorliegenden Bewilligungsbescheiden seitens des Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz werden hiervon Zuwendungen in Höhe von 85 % der zuwendungsfähigen Ausgaben übernommen.

Die Anforderungen zur Barrierefreiheit wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter über Herrn Butz der Selbsthilfegruppe Mayen/Koblenz abgestimmt. Die bauliche Umsetzung erfolgt durch die Fachfirma Fuchs GmbH aus Burgbrohl.