Ein Brand auf dem Gelände der Löhnberger Mühle in Lahnstein wurde dank des schnellen Eingreifens von Feuerwehr und Hilfskräften rasch gelöscht, ohne Schäden am historischen Industriedenkmal zu verursachen. Die Brandursache wird derzeit ermittelt.

Lahnstein |

Am Montagabend wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Gelände der historischen Löhnberger Mühle in Lahnstein gerufen. Gegen 17:38 Uhr meldeten Zeugen eine unklare Rauchentwicklung in dem stillgelegten Industriedenkmal direkt am Rhein. Die schnelle Reaktion der Einsatzkräfte verhinderte Schäden am Betonsilo und dem Gebäude.

Dank des koordinierten Einsatzes von Feuerwehr, Polizei, Wasserschutzpolizei, Polizeihubschrauberstaffel, Technischem Hilfswerk (THW) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) konnte der Brand zügig gelöscht werden. Die Ursache für das Feuer ist derzeit noch unklar; Ermittlungen wurden eingeleitet.

Die umliegenden Feuerwehren aus Lahnstein, Braubach, Bad Ems und Osterspai waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen. Berichte über Verletzte liegen nicht vor. Die Untersuchungen zur Brandursache sind im Gange.