Nachrichten

 

VG Mendig: Bürgermeister zeigen Solidarität für die Ukraine

v.l. Andreas Doll, Ortsbürgermeister Rieden, Rudolf Wingender, Ortsbürgermeister Volkesfeld, Hans Peter Ammel, Stadtbürgermeister Mendig, Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Stefan Zepp, Ortsbürgermeister Bell und Lukas Ellerich, Beigeordneter Ortsgemeinde Thür. (Foto: Verbandsgemeinde Mendig)


Seit nunmehr über zwei Wochen erreichen uns täglich neue grausame Nachrichten über die brutalen und erschreckenden Kriegshandlungen in der Ukraine. Hunderttausende Menschen sind bereits aus ihrem Land geflohen und suchen Hilfe und Schutz in den angrenzenden Nachbarländern.

Auch die Verbandsgemeinde Mendig hat frühzeitig ihre Hilfe und Solidarität signalisiert. Um einen bestmöglichen Service für die in unserer Verbandsgemeinde aufgenommenen Flüchtlinge und unsere helfenden Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen, wurde eigens eine zentrale Anlaufstelle im Rathaus eingerichtet.

Aufgrund der schnellen Kommunikation und der großen Solidarisierung in der Bevölkerung konnten Anfang der Woche ca. 30 Personen in Privathaushalte bzw. Wohnungen untergebracht werden. Des Weiteren sind eine Vielzahl von Hilfsangeboten wie Dolmetscher und Übersetzungsdienste an die Verbandsgemeinde herangetragen worden.

Es ist unvorstellbar, was die ukrainische Bevölkerung im Moment durchmacht. An dieser Stelle möchten wir noch einmal betonen, dass die Hilfsbereitschaft und das Zusammenrücken nicht nur bei der Bevölkerung in unserer Verbandsgemeinde, sondern auch in RLP und dem gesamten Bundesgebiet beeindruckend ist. Wir danken allen Beteiligten für die enorme Unterstützung! - Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig