Nach der gestrigen Drohung und anschließenden Durchsuchung, hat die Polizei heute die Ermittlungen aufgenommen.

Simmern (Hunsrück) |

Am gestrigen Mittwoch, dem 6. April, erreichte eine Pizzeria in Simmern ein anonymer Anruf mit dem Inhalt, in der Stadthalle werde "bald eine Bombe hochgehen". Anschließend erfolgte eine Überprufung der Hunsrückhalle sowie des angrenzenden Gastronomiebetriebs. Mittlerweile hat die Polizei Simmern die Ermittlungen nach dem Verursacher aufgenommen.

Durch die Betreiber der Pizzeria wurde unmittelbar nach dem mysteriösen Anruf die Polizei verständigt. Da zu diesem Zeitpunkt (ca. 18:45 Uhr) gerade eine Stadtratssitzung in der Stadthalle tagte, wurden die Teilnehmenden über den Anruf in Kenntnis gesetzt. Dort wurde entschieden, die Tagung andernorts fortzusetzen. Die Räumlichkeiten der Hunsrückhalle sowie der angrenzende Gastronomiebetrieb wurden nach einer entsprechenden Überprüfung mittels zweier Sprengstoffsuchhunden ab 20:30 Uhr wieder freigegeben. Ein schädigendes Ereignis fand nicht statt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingeleitet. Darüber hinaus wurden auch die Ermittlungen nach dem Verursacher aufgenommen, die erfahrungsgemäß mindestens einige Tage in Anspruch nehmen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz