Nachrichten

 

Heute ist Stichwahl des Landrats im Rhein-Hunsrück-Kreis

Dr. Christian Klein (l.) und Volker Boch (r.) treten heute bei der Stichwahl gegeneinander an. (Fotos: Dr. Christian Klein, Volker Boch)


Am heutigen Sonntagabend haben die Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Hunsrück-Kreis die Wahl, wer die Nachfolge von Dr. Marlon Bröhr (CDU) als Landrat antritt. In der Stichwahl stehen sich Dr. Christian Klein (CDU) und Volker Boch (unabhängig) gegenüber. Bei der Wahl vor zwei Wochen lag Klein ganz kanpp vor Boch.

Nur knapp 400 Stimmen lag Dr. Christian Klein bei der Landratswahl vor zwei Wochen, am 16. Januar, vor Volker Boch. Beide Kandidaten bekamen über 11.000 Stimmen, doch die absolute Mehrheit konnte niemand erreichen. Deswegen kommt es am heutigen Sonntag zur Stichwahl. In den vergangenen zwei Wochen ging es für die Landratskandidaten darum, Wählerstimmen zu gewinnen. Klein kann sich große Hoffnung auf die Wählerschaft von Rita Lanius-Heck machen, die im ersten Wahlgang immerhin über 8.000 Stimmen erhielt und nun ihrer ursprünglichen Partei ihre Unterstützung zusagte. Allerdings bleibt die Frage offen, ob ihre Wählerinnen und Wähler da mitgehen, da die Spaltung zwischen Lanius-Heck und der CDU zuletzt sehr groß war.

"Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Wahl an diesem Sonntag ist wichtig, sie entscheidet darüber, wer in den kommenden acht Jahren die Geschicke unseres Kreises lenkt. Daher bitte ich Sie: Stimmen Sie mit darüber ab! Es ist nicht egal, wer unsere Kreisverwaltung in den kommenden Jahren führt. Der Landrat ist zuallererst Chef einer Verwaltung mit mehreren hundert Mitarbeitern – einem Dienstleister für die unterschiedlichsten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Dort müssen die richtigen Weichen rechtzeitig gestellt, Innovationen gefördert und Vorgänge effizient und bürgernah bearbeitet werden. Als Verwaltungsfachmann mit meiner langjährigen kommunalpolitischen Erfahrung stehe ich für Bürgernähe, für eine zukunftsorientierte Politik, für eine dienstleistungsorientierte Verwaltung und für fachliche Kompetenz. Ich würde mich über Ihr Vertrauen am kommenden Sonntag sehr freuen!"  - Dr. Christian Klein (CDU)

Auch Volker Boch war in den vergangenen zwei Wochen sehr umtriebig. Er reiste durch den gesamten Landkreis, Wählerinnen und Wähler von sich zu überzeugen. Zusätzlich traf sich Boch auch mit Spitzenpolitikerinnen und Politikern aus dem Land. Neben konstruktiven Gesprächen mit der Landesspitze der Freien Wähler, sprach sich auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) für Boch als Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises aus. Boch machte deutlich, dass er als Landrat ein parteiübergreifendes, zukunftorientiertes Arbeiten anstrebt, welches die Bedürfnisse des Landkreises stets in den Vordergrund stellt.

"Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Wahllokale sind bereits geöffnet. Heute ist der entscheidende Tag bei der Landratswahl im Rhein-Hunsrück-Kreis. Sie entscheiden mit Ihrer Stimme, wie es weitergeht in unserer schönen Region und für unseren Landkreis. Ich stehe bereit, um Verantwortung zu übernehmen. Als Landrat, der über Parteigrenzen hinweg denkt, handelt und verbindet. Der Entscheidungen trifft, perspektivisch plant und Weichen stellt. Für eine gute Zukunft, echten Fortschritt und Gestaltung in unserem Rhein-Hunsrück-Kreis. Gehen Sie bitte wählen!" - Volker Boch (unabhängig)

Entscheiden am heutigen Wahlsonntag wird auch die Wahlbeteiligung. Diese lag vor zwei Wochen bei 39,3 %. Die Wahllokale haben bus 18 Uhr geöffnet. In der Stunde nach der Schließung der Wahllokale, ist mit ersten Ergebnissen zu rechnen.