Nachrichten

 

„Kleine Taube flieg“ - Kinder setzen ein Zeichen für den Frieden

Kinder setzen ein Zeichen für den Frieden. (Bild: MUS-E Mayen)


Die Bilder aus der Ukraine, die vielen geflüchteten Menschen, Angst und Zerstörung, lassen uns nicht los.

Die Aktion „Kleine Taube flieg“, welche mit der Grundschule Hinter Burg in Mayen, MUS-E® Koordinatorin Christina Weise und der MUS-E® Künstlerin Evamaria Deisen begann, findet großes Interesse bei anderen Schulen und auch dem Altenzentrum St. Johannes in Mayen. In der Mayener Innenstadt hängen inzwischen in vielen Geschäften und auf den Zimmern der Senioren gemalte Friedenstauben. Die Möglichkeit, auf diese Weise Mitgefühl und unsere Solidarität zu zeigen, wird gern genutzt und weitere Friedenstauben werden ihren Weg in die Mayener Geschäfte finden. Interessierte können sich in folgenden Geschäften die Friedenstauben der Kinder und Senioren anschauen:
Elektrogeschäft „Geiermann“ und „Hautnah“ in der Göbelstraße, C&A sowie „Schwindenhammer“ in der Marktstraße und „Fa. Rizzo“, Hörgeräte Reinnharth, Lederwaren Meurer, „La Petite France“, Schuhgeschäft Rolf Steinebach und Goldschmiedewerkstatt Rolf Schneider in der Brückenstraße.
Nun wird diese Aktion erweitert.
Um weiterhin unseren Wunsch nach Frieden zu bekunden, wurde eine Postkarte für die Aktion „Kleine Taube flieg“ gedruckt.
Die Friedenstauben der Kinder dienten hierfür als Vorlage. Kinder, Eltern und Schulen/Einrichtungen können diese Karten an den Bundespräsidenten versenden. Diese Karten sind bei Christina Weise erhältlich. Der Druck weiterer Karten soll über Spenden finanziert werden.
Die Schulen/Eltern müssen lediglich das Porto übernehmen.
Bei einem Versand gesammelter Karten in Schulen und Einrichtungen dürfte dies auch kein Problem sein.

Über eine Teilnahme an dieser Aktion würden sich alle Beteiligten sehr freuen.

Kontakt:
Christina Weise, MUS-E® Koordinatorin Mayen und Künstlerin, Tel: 0151 2894 0279,
E-Mail: malerei.christina.weise@gmx.de