Mit dem Projekt sollen vor allem Grundschulkinder gefördert werden. (Foto: Mehrgenerationenhaus Neuwied)

“GEMeinsam SCHULWÄRTS - Grundschüler im Huckepack”

Die aktuelle Lage, geprägt von Distanz und Vorsicht, belastet besonders die Kinder in den Grundschulen. Aktuelle Statistiken vermelden starke Lerndefizite und einen erhöhten Förderungsbedarf. Genau hier setzt das Projekt “GEMeinsam SCHULWÄRTS - Grundschüler im Huckepack” des MGH, der FBS und der sozialen Stadt Neuwied an. Ziel des Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern der Klassen zwei bis vier eine individuelle Unterstützung und Förderung zu bieten. Das Projekt zielt insbesondere auf Kinder mit besonderem schulischem oder sozialem Förderbedarf ab. Die Koordinatoren des Projektes vermitteln den Grundschülern einen Ansprechpartner, der sowohl bei schulischen Problemen als auch bei privaten Anliegen weiterhilft. Neben einer ganzheitlichen Begleitung erhalten die Kinder auch eine individuelle Lern-, Lese-, Schreib- und Rechenförderung.

Das MGH sucht engagierte Freiwillige!

Die Initiatoren des Projektes im Mehrgenerationenhaus Neuwied suchen sozial engagierte Menschen, Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse, Studierende, Auszubildende und junge Erwachsene, die Spaß an der Arbeit mit Kindern haben und Verantwortung übernehmen möchten. Zudem sind grundlegende PC-Kenntnisse und technische Voraussetzungen notwendig, da das Projekt zunächst virtuell durchgeführt wird. Zwar kann den freiwilligen „Lehrenden“ keine geldliche Entlohnung für ihr Engagement angeboten werden, dennoch gibt es viele Gründe, die für eine Teilnahme sprechen. Zum einen bietet das Projekt die Möglichkeit, die eigenen Sozial- und Lernkompetenzen zu fördern, Erfahrungen zu sammeln, Verantwortung zu übernehmen und sich persönlich weiter zu entwickeln. Außerdem erhalten die Engagierten eine professionelle Schulung zu Lern- und Motivationstechniken und beim gemeinsamen Abschlussfest eine Urkunde und ein “soziales Zeugnis”. Anmeldungen nimmt das Mehrgenerationenhaus Neuwied unter mgh@fbs-neuwied.de oder 02631 390730 entgegen. Nach einem persönlichen Gespräch mit den Teilnehmenden werden passende Lernpaare gebildet. Der individuelle Austausch findet zunächst virtuell statt. Hierfür wird die Konferenzplattform BigBlueButton zur Verfügung gestellt. Dort treffen sich die Lernpartner ein- bis zweimal die Woche. Die MGH-Initiatoren des Projektes bieten eine enge Betreuung und stehen bei Rückfragen und Problemen jederzeit zur Verfügung.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Personenkontrollen im Bereich des kurfürstlichen Schlosses

Die Polizei kontrollierte gestern Nachmittag im Umkreis des Koblenzer Schlosses.
weiterlesen...

Bauarbeiten in Bendorf sorgen für Busumleitungen

Zweiter Bauabschnitt in Bendorf beginnt früher – Umleitung für koveb-Linie 8 wird umgestellt - Mehrere Haltestellen können nicht angefahren werden
weiterlesen...

Fußballstiftung zahlt erste Hilfsgelder aus

Walter Desch: In Zeiten der Not trägt das Miteinander von Profis und Amateuren.
weiterlesen...

Ausstellung "Kunstfreu(n)de“ im Jugend- und Bürgerzentrum (JuBüZ) auf der Karthause

Die Ausstellung ist am Samstag, 6. und am Sonntag, 7. November 2021 jeweils von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
weiterlesen...

Stadt Koblenz erstattet Strafanzeige gegen unbekannt

Die Stadt Koblenz erstattet Anzeige gegen die unbekannten Täter der Flyer-Aktion
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich