Nachrichten

 

Lahnstein: Ampelanlage wird im Einmündungsbereich B260 / Brücke Friedrichssegen fest installiert

Laut Unfallkommission erfordert die aktuelle Verkehrssituation im Einmündungsbereich B260 / Brücke Friedrichssegen keine Ampel. Dies wird sich jedoch mit der Brückensperrung 2024 ändern. (Foto: Mira Bind / Stadtverwaltung Lahnstein)


Nachdem es im Einmündungsbereich B260 / Brücke Friedrichssegen in Lahnstein innerhalb kürzester Zeit zu mehreren, schwerwiegenderen Verkehrsunfällen kam, appellierte Oberbürgermeister Lennart Siefert an den Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez, die Verkehrssituation zu prüfen und eine Ampel aufzustellen.
 


Zusammen mit der Verkehrsbehörde, der Polizei und dem LBM wurde im Oktober 2022 über die Unfälle und deren Ursachen an diesem Bereich beraten.
Die Unfallkommission ist zu dem Entschluss gekommen, dass derzeit keine Defizite am Knotenpunkt vorliegen und die Unfälle meist auf Grund unangepasster Geschwindigkeit geschahen. Mit Blick auf die Brückensperrung 2024 in Lahnstein, wurde eine Verkehrszählung mit Leistungsfähigkeitsberechnung durchgeführt. Die ermittelte Verkehrsqualität zum Zeitpunkt der Brückensperrung in Lahnstein erfordert eine Lichtsignalanlage, so die Antwort des LBM auf die Anfrage des Oberbürgermeisters. Ende 2023 wird demnach die Ampel fest installiert.