Nachrichten

 

Kellerbrand in Koblenz-Güls - Brandausweitung verhindert

Eine Ausweitung des Brandes konnte von den Einsatzkräften verhindert werden. (Symbolbild: Pixabay)


In der Nacht vom 14. auf den 15. Dezember kam es in der Kümperstraße in Güls zu einem Kellerbrand. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle hatten sich die Bewohner der Kellerwohnung dank frühzeitig ausgelöster Rauchwarnmelder bereits aus der stark verrauchten Wohnung in Sicherheit bringen können.

Durch schnelle und gezielte Maßnahmen konnte eine Brandausbreitung verhindert und der Brand gelöscht werden. Das gesamte Gebäude wurde maschinell von Rauch befreit. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie die Polizei und der Rettungsdienst mit insgesamt 24 Einsatzkräften. Das Gebäude konnte den Bewohnern wieder übergeben werden.