Von rechts nach links: Dr. Winfried Prämassing, Leiter des Gesundheitsamtes, Landrat Dr. Marlon Bröhr, Oberstleutnant Anthony James Buford, Feldwebel Gastell, Stabsunteroffizier (FA) Stump. (Foto: Kreisverwaltung RHK)

Landrat Bröhr verleiht der Hunsrückkaserne Wappenschild

Als Zeichen des Dankes hat Landrat Dr. Marlon Bröhr der Hunsrückkaserne das Wappenschild des Rhein-Hunsrück-Kreises verliehen. Die Bundeswehr ist seit Beginn der Corona-Pandemie mit der Eindämmung dieser beschäftigt.

Landrat Bröhr richtete folgende Worte an die Soldat*innen der Hunsrückkaserne: „Bei der wichtigen Aufgabe der Kontaktnachverfolgung infizierter Personen unterstützte die Bundeswehr in noch nie dagewesenem Maße das Personal unseres Gesundheitsamtes. Nur so war es uns überhaupt möglich, dieses wesentliche Instrument zur Unterbrechung von Infektionsketten noch zu bewältigen.“

Zusätzlich war die Bundeswehr personell auch in der Hunsrück-Klinik, der Teststation am Flughafen Hahn, sowie den Senioreneinrichtungen Haus Ursula in Gemünden, den Seniorenzentren in Kastellaun, St. Hildegard in Emmelshausen, Haus Elisabeth in Boppard, Haus Michael in Kirchberg und dem Puricellistift in Rheinböllen vertreten. Dadurch kam eine Einsatzzeit von insgesamt knapp 40.000 Stunden zusammen.

Diese personelle Unterstützung der Soldat*innen der Bundeswehr im Rhein-Hunsrück-Kreis ist allerdings zum 31. Juli beendet worden. Das zum Dank verliehene Wappenschild des Landkreises trägt folgende Widmung: „Im Namen der Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreises verleihe ich in tiefer Dankbarkeit und Anerkennung dem Informationstechnikbataillon 282 der Hunsrückkaserne für die Hilfe bei der Eindämmung der Corona-Pandemie das Wappenschild des Rhein-Hunsrück-Kreises.“

Der Kommandeur des Informationstechnikbataillons 282 Kastellaun, Herr Oberstleutnant Anthony James Buford nahm das Wappenschild entgegen und bedankte sich folgendermaßen: „Wir haben gerne geholfen und würden das jederzeit wieder tun.“ 

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Kurze Flucht vor der Polizei endet mit Verkehrsunfall

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des Täters mit WW-Kennzeichen möglicherweise gefährdet wurden, sich bei der PI Neuwied zu…
weiterlesen...

Sachbeschädigungsserie in Mayener Innenstadt

Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizei in Mayen zu melden.
weiterlesen...

Trunkenheitsfahrt auf Pfaffendorfer Brücke

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.
weiterlesen...

Polizei Koblenz: Sachbeschädigung an mehreren PKW

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Koblenz eine Reihe von Autos demoliert.
weiterlesen...

Umweltbildung online - digital durch die Pandemie

Normalerweise erwarten die Mitglieder des Fördervereins Waldökostation Remstecken beim Jahresrückblick Bilder der vielen Outdoorveranstaltungen, die…

weiterlesen...

Die Polizei Mayen warnt vor falschen Wasserwerkern

In Mayen kommt es vermehrt zur Betrugsmasche falscher Wasserwerker
weiterlesen...

Demo gegen Menschenhandel in der Innenstadt

In der Koblenzer Innenstadt kommt es heute zu einer Demonstration
weiterlesen...

Verkehrsunfallflucht mit Drogenfund

Bei der Kontrolle des Unfallverursachers fand die Polizei eine Substanz, bei der es sich vermutlich um Amphetamin handeln dürfte.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich